Routen, Reisen, Reedereien – Wege nach Bornholm

Kreuzfahrtschiff oder Fähre - eine Reise nach Bornholm ist (fast) immer auch eine Seereise

Kreuzfahrtschiff oder Fähre – eine Reise nach Bornholm ist (fast) immer auch eine Seereise

Direktroute ab Deutschland von Ostern bis Oktober

Der beliebteste Seeweg deutscher Urlauber Richtung Bornholm ist die direkte Fährlinie von Sassnitz-Mukran auf Rügen zur Bornhomer Inselhauptstadt  Rønne. Aber das ist längst nicht die einzige Option für die Anreise mit dem Schiff – auch Seewege über Dänemark und / oder Schweden sind möglich.

Die Direktroute Sassnitz-Mukran wird in Regel von Ostern bis Oktober befahren (2017: 1.April bis 4. November). Samstags und Sonntags sind die Überfahrten auf dieser Route am teuersten, trotzdem kommt es vor allem an Hochsaison-Samstagen immer wieder vor, dass die Fähren ausgebucht sind, weil dann Ferienhauswechseltag ist. Wenn man kann, lohnt es da auf andere Tage auszuweichen: Am günstigsten sind Passagen dienstags und mittwochs, vor allem für Wohnmobile, Gespanne und hohe Fahrzeuge über 1,95 m (siehe Kasten). Auch donnerstags, freitags und montags setzt man in der Hochsaison noch günstiger über als samstags und sonntags.

Inzwischen reagieren einige Ferienhaus- und Ferienwohnungsvermieter und machen den Donnerstag zum alternativen Wechseltag, denn neben samstags und sonntags bedient die Reederei BornholmerFærgen die Direktroute Sassnitz – Rønne fast die komplette Saison hindurch auch donnerstags, abgesehen von der ersten und letzten Woche der Saison. Täglich befährt sie die Route aber nur im Juli und August, sonst 2-3 x pro Woche.

Wer Bornholms ruhigste Jahreszeit erleben will, den Winter, muss weitere Wege in Kauf nehmen: Bis zum Ostern und ab November kann man nur über Køge in Dänemark oder Ystad in Südschweden die Insel erreichen.

Hochsaison Supersparpreise für Wohnmobile und Gespanne bis 12 Meter

Besonders günstig reisen bei Færgen dienstags und mittwochs Wohnmobile und Gespanne sowie alle Fahrzeuge mit einer Höhe von mehr als 1,95 m auf der Direktroute zwischen Deutschland und Bornholm. An beiden Tagen zahlen alle „Großen“ den Preis der „Kleinen“: für alle Fahrzeuge vom PKW bis zum 12-Meter-Gespann gilt dann der gleiche Sparpreis.
Zu den Sparpreisen auch für Rentner und Behinderte auf den Linien ab Køge und Ystad nach Rønne siehe weiter unten…
Alle Wege nach Bornholm im Überblick

Relaunch der Route Polen – Bornholm ab Sommer 2017

Die Nils Dacke soll im Sommer die Route Świnoujście-Rønne bedienen

Vom 24. Juni bis 02. September 2017 belebt TT-Line die schon bis 2011 befahrene und damals von Bornholm-Urlaubern aus Berlin und den östlichen Bundesländern gern genutzte Route zwischen der polnischen Hafenstadt Świnoujście – ehemals Swinemünde – und Rønne wieder. Die Route wird ausschließlich am verkehrsreichen Samstag in der Hochsaison befahren. Richtung Bornholm geht es mit einer Abendtour (17.00 – 22.00 Uhr) und zurück mit einer Über-Nacht-Fahrt (23.30 – 06.00 Uhr). Die auf der Route vorgesehene Fähre Nils Dacke ist für deutsche Skandinavien-Urlauber keine Unbekannte. Das 1995 in Finnland mit damals richtungsweisender Umwelttechnologie gebaute Schiff fuhr lange auf der Stammroute der Reederei zwischen Travemünde und Trelleborg und ist nach Reederei-Angaben für 366 Passagier zugelassen. Für die bietet sie 163 Kabinen mit 323 Betten und auf  2400 Lademetern über drei Decks Platz für weit über 300 PKW.

Die Nils Dacke bietet komfortable Kabinen zu günstigen Preisen für fast alle Passagiere.

Die Ankunft in Rønne um 22 Uhr ist vielleicht nicht ideal, dafür kommt die späte Rückfahrt alle denen entgegen, die mit dem frühen Aufbruch zur Direktfähre nach Sassnitz seit Jahren nicht so glücklich sind, vor allem Campingurlauber. Auch umgeht man bei der Anreise am frühen Samstagabend zum Fährhafen in Polen und bei der Heimfahrt am Sonntagmorgen den traditionell dichtesten Urlaubsverkehr. Gängige Routenplaner veranschlagen für die knapp 250 km lange Strecke von Berlin über die A11 / E 65 bis zum TT-Anleger in Świnoujście 2 Std. 45 Min. Fahrzeit (im Vergleich: Berlin – Sassnitz-Mukran via A11 / A20 / B96 3 Std 30 Min.)

Ystad – Rønne im 2-Stunden-Takt

Wie im Flugzeug nur mehr Sitze und mehr Platz: Ruhesessel auf der Leonora Christina

Wie im Flugzeug nur mehr Sitze und mehr Platz: Ruhesessel-Zone auf der Leonora Christina

Die Schnellfähre Leonora Christina, die seit Juni 2011 im Dienst ist, macht die meisten Überfahrten zwischen Rønne und Ystad und bekommt an Hauptreisetagen im Sommer sowie um wichtige Feiertage Unterstützung von der kleineren Schnellfähre Villum Clausen. So gibt es an Spitzentagen auf dieser wichtigsten Route von und nach Bornholm tagsüber alle zwei Stunden eine Abfahrt in jede Richtung (Hochsaion Fr-Mo 6:30 – 8:30 – u.s.w. – 20:30) , dazu noch einige Abend- und Nachtüberfahrten. Die Überfahrtzeit beträgt 1 Std. 20 Min.

M/S Hammerodde hat viele Lademeter für Fahrzeuge, aber nur Platz für 400 Passagiere

M/S Hammerodde hat viele Lademeter für Fahrzeuge, aber nur Platz für 400 Passagiere

Die wenigsten deutschen Urlauber werden aber direkt mit der schnellen Leonora Bekanntschaft machen, ihr Einsatz auf der Ystad-Route gibt der Reederei Færgen jedoch die Möglichkeit, ihre beiden konventionellen Fähren auf der Route von und nach Deutschland einzusetzen. BornholmerFærgen lässt auf dieser Route die Povl Anker mit Platz für 1500 Passagiere und ca. 260 PKW an allen starken Reisetagen fahren und sonst ihre 2010 umfangreich erweiterte und umwelttechnisch auf den neusten Stand gebrachte RoPax-Fähre M/S Hammerodde mit Platz für 400 Passagiere und deren Fahrzeuge. Die Hammerodde ist mir ihren großen Ladekapazitäten ideal für den Transport von Wohnmobilen und Gespannen, deshalb wird sie auch an allen Sparpreis-Tagen (s.o) eingesetzt.

Um die nötigen Kapazitäten an den Ferienhaus-Wechseltagen bereit zu stellen, verkehren in der Hochsaison an ausgewählten Freitagen (Juli – Mitte August), Samstagen (2. Juniwoche – 1. Septemberwoche) und Sonntagen (Mitte Juli bis Ende August) beide Schiffe nahezu parallel. Die Hammerodde fährt an ihren Reisetagen in der Regel um 08:00 ab Rønne und um 11:50 ab Sassnitz, Fahrzeit 3 Std. 20 Min., und die Povl Anker um 9:00 ab Rønne und um 14 ab Sassnitz, Fahrzeit 3:45/4 Std. Nachtabfahrten gibt es auf der Route Sassnitz-Mukran – Rønne nicht mehr.

Auswahl fuer Bornholm.deSogar mit Finnlines kommt man Bornholm näher: Hier gibt’s unseren Überblick über Alle Seewege nach Bornholm via Dänemark und Schweden und dazu Tipps für Sparangebote!

Keine Schnellfähren zwischen Bornholm und Rügen

Eine klare Absage gab es von BornholmerFærgen gegenüber Bornholm.de: Es sind keine Überfahrten mit einer Schnellfähre auf der Route Sassnitz–Rønne geplant. Die Reederei betont zudem gegenüber Bornholm.de, dass es zwischen der Sassnitz-Route und ihren beiden anderen Routen einen wesentlichen Unterschied gibt: Die Routen ab Køge und Ystad zur Insel werden vom dänischen Staat ausgeschrieben und der legt bestimmte Kapazitäten und eine Mindestzahl an Abfahrten fest. Die Direktroute ab Deutschland ist indes rein privatwirtschaftlich und muss sich selbst tragen. Daraus ergeben sich auch einige Unterschiede in der Tarifstruktur (z.B. keine Behinderten- und Rentner-Rabatte auf Sassnitz-Mukran – Rønne).

Und wo kann man Tickets bekommen?

Alle Strecken von BornholmerFærgen kann man hier auf Bornholm.de direkt buchen.

Povl Anker – Solide Reserve im Hintergrund

Robuste "alte Dame" mit hohen Popularitätswerten: Die Povl Anker

Robuste „alte Dame“ mit hohen Popularitätswerten: Die Povl Anker

Die konventionelle Fähre M/F Povl Anker, die seit 1978 im Bornholmer Fährverkehr ihren Dienst verrichtet, ist als Reservefähre in der Flotte von BornholmerFærgen. Laut den Verträgen mit dem dänischen Staat für ihre beiden anderen Route muss die Reederei das Schiff „vorhalten“, sollten die anderen Schiffe wegen technischer Probleme oder aufgrund widrige Wetterverhältnisse nicht auslaufen können.

Die Schnellfähren haben z.B. bei extrem hohem Wellengang oder stärkerer Eisbildung Probleme. Dann immer kommt die Stunde der Povl Anker und sie ist bei den Bornholmern beliebt, weil die „alte Dame bei jedem Wetter raus kann„. Da es im Sommer aber weder die großen Stürme mit den ganz hohen Wellen gibt, und erst recht keine Eisbildung, kann Povl Anker an allen wichtigen Reisetagen auf der Route von Sassnitz-Mukran nach Bornholm eingesetzt werden.

© Hans Klüche aktualisiert April 2017 – Preis- und Zeitangaben ohne Gewähr