Forum: Allgemeine touristische Fragen und Tipps zu Bornholm
Thema: Bornholm – Insel der Burgunder oder Insel mit den Burgen?

Allgemeine touristische Fragen und Tipps zu Bornholm - alles, was mit Bornholm zu tun hat und nicht in eine der mehr spezialisierten Rubriken weiter unten passt, kommt hier hinein!
Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 31
Registriert: 16.05.2009, 18:52

Bornholm – Insel der Burgunder oder Insel mit den Burgen?

Beitragvon admin » 26.11.2009, 07:53

Bornholm – Insel der Burgunder oder Insel mit den Burgen?

Wo kommt er eigentlich her, bzw. wie entstand der Name: "Bornholm" ?

In einer Reisebeschreibung des 9.Jh. taucht ein Burgendaland auf, das wohl mit dem heutigen Bornholm identisch ist. In der Wikingerzeit scheint Holmr geläufig zu sein, Adam von Bremen benutzt wenig später Holmus in seiner Beschreibung des Erzbistums Hamburg, die er um 1070 verfasst. Saxo Grammaticus, ein Mönch der um 1200 eine Chronik Dänemarks schreibt, erwähnt ein Borungia. Die Verfasser der isländischen Sagas benutzen im 13.Jh. die Bezeichnung Borgundarholmr. Später tauchen Varianten wie Borendholm und Borringholm auf, wovon die letztgenannte das ganze Mittelalter hindurch geläufig ist. Die vereinfachte Form Bornholm taucht im ausgehenden Mittelalter erstmals in Seekarten auf und wird ab Ende des 18.Jhs. allgemein geläufig.

Über die Herkunft des ursprünglichen Borgundarholmr wird viel spekuliert.

Eine exotische Variante sieht darin ein Überbleibsel der Völkerwanderungszeit: Burgunder, die später nach Frankreich übersiedelten, haben demnach auf der Insel gelebt und ihr den Namen gegeben, der damit als >Insel der Burgunder< zu deuten wäre. Eine nordische Variante geht von einem einfach zusammengesetzten Hauptwort aus: Holmr = kleine Insel + Borg = Burg, Borgundarholmr = kleine Insel mit den Burgen. Abwegig ist das nicht: Schon aus der Eisenzeit sind drei Fluchtburgen nachgewiesen und aus der Wikingerzeit die Gamleborg im Almindinger Wald und erste Bauabschnitte von Burg Hammershus.

Bornholmer Wappen und Flagge

BildDas traditionsreiche Bornholmer Wappen (hier links zu sehen) zeigt einen goldenen Drachen auf rotem Untergrund.

Aus seinem aufgerissenen Schnabel-Maul schießt eine spitze Zunge und auch der gewundene, lange Schwanz endet in einer Spitze.

Dieses Wappen mit dem goldenen Drachen ist bereits seit dem 12. Jahrhundert bekannt.



Anders dagegen die Bornholmer Flagge.

Bild

Die entstand in den 1970ern Jahren als sogenannte Touristenflagge für ein besseres Marketing der Insel, aber ohne offizielle Bedeutung und Anerkennung. Die am häufigsten aufgezogene Version zeigt ein grünes Kreuz auf rotem Grund, es gibt aber noch andere Varianten http://www.bornholmsflag.dk/?De_bornholmske_flag

Segler sollten beim Anlaufen der Bornholmer Häfen die dänische Flagge setzen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste