Aura Dione – Mein Bornholm

Aura Dione vor Burg Hammeshus

Aura Dione beim Interview mit www.bornholm.de vor der Kulisse von Burg Hammeshus

Aura Dione

Aura Mariah Dione wird am 21. Januar 1985 in Kopenhagen geboren un hat färöische-französische Wurzeln mütterlicherseits, dänisch-spanische vom Vater. Die ersten Lebensjahre segelt Aura mit ihren Eltern über die Meere. Dieses maritime Hippieleben und die Musik ihrer Eltern von Kim Larsen und Anne Linnet, den dänischen Musik-Ikonen der 1970er und 80er, bis Bob Dylan und Joni Mitchell, prägen sie. 1991 zieht die Familie nach Svaneke auf Bornholm, wo Aura ihre Schulzeit verbringt und in Svaneke Eis und Würstchen auch an deutsche Touristen verkauft. Mit 17 schmeißt sie das Gymnasium, um Musikerin zu werden, und reist nach Australien, lässt sich von Leben und Musik der Aborigines inspirieren.

Auf Augenhöhe mit Lady Gaga

2006 kommt sie nach Dänemark zurück, 2007 wird dort ihre erste Single ›Something from Nothing‹ (in Deutschland 2010) veröffentlicht, 2008 das Album Columbine. Gegenüber dem dänischen Original poppiger gemacht, erscheint Ende 2009 in Deutschland als erste Single ›I Will Love You Monday (365)‹ und wird Nummer-1-Hit. Wenig später kommt Columbine in Deutschland heraus, später folgen noch zwei Single-Auskopplungen. In den deutschen Jahres Airplay-Charts 2010, die die Präsenz in allen Radiostationen über das gesamte Jahr wiedergeben, erreichen ›I Will Love You Monday (365)‹ und ›Song for Sophie‹ die Plätze 21 und 23 – außer Aura Dione schaffen nur Lady Gaga und Katy Perry zwei Titel unter die besten 25. Damit hängt Aura Kolleginnen wie P!nk, Ke$ha, Shakira oder Lena locker ab.

Anfang November 2011 erschien ihr zweites Album ›Before the Dinosaurs‹. Die Single Auskopplung „Geronimo“ schaffte in der Woche 44 aus dem Stand Platz 1 in den deutschen Single Charts. Von den beiden folgenden Auskopplungen 2012 erreichte ›Friends‹ noch die die Top10 in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Dänemark während ›In Love with the World‹ dies nur noch in Dänemark schaffte. Seitdem ist es stiller um die Musiker geworden, während die Person Aura Dione als Partnerin und ›Verlobte‹ des dänischen Skype-Mitgründers und Milliardärs Janus Friis in Dänemark Schlagzeilen machte, vor allem die Trennung 2015, bei der ziemlich viel schmutzige Wäsche gewaschen wurde – das Ex-Paar stritt im millionenschwere Geschenke und eine Wohnung in Kopenhagen.


Aura Dione – Columbine (2008)


Aura Dione – Before the Dinosaurs (2011)


Pop-Star und Liedermacherin

Aura Dione komponiert und textet alle Songs in alter Songwriter-Tradition mit der Gitarre selbst, produziert sie dann aber auch mit viel Elektronik zu Mainstream Popmusik „Klar, ich mache populäre Musik und damit bin ich ein Pop-Star, aber ich bin auch eine Liedermacherin und ein Mensch mit Gefühlen und warum soll ich das nicht verbinden“ sagte sie über Ihre Musik in einem Gespräch mit Hans Klüche. Der sprach mit Ihr für www.bornholm.de am Rande des Hammershus Festival 2010 aber weniger über ihre Musik als über ihr Bornholm:

Das Interview: Mein Bornholm

www.bornholm.de: Nach Deiner Biographie bist Du eine Art Weltbürgerin. Du segeltest als Kind mit Deinen Eltern über die Weltmeere, bist dann auf Bornholm aufgewachsen, aber anschließend wieder um die Welt gereist. Was bedeutet Bornholm da für Dich?

Aura Dione: Bornholm wird mehr und mehr der Ort, wo ich in Kontakt zur Natur kommen kann. Wenn ich auf Tournee bin in den großen Städten, erlebe ich viel Beton, viel Unnatürliches – den City Jungle eben. Hier komme ich in meine Kindheit und Jugend zurück, zum Urmenschen in mir.  Hier bekomme ich Energie und Inspiration. Bornholm ist eine Insel voller Energie. Ich bin überall auf der Welt herumgereist, war auf Fidschi, Neuseeland, Mallorca, Ibiza, Formentera , auf den griechischen Inseln, aber Bornholm hat etwas Einzigartiges. Es ist skandinavisch, erinnert aber auch an Inseln im Stillen Ozean. Es hat Klippen, aber keine Berge, keine großen Höhen. Die Menschen sind ein Volk für sich, mit eigenen Normen nach denen sie leben und mit einer sehr spannenden Entwicklung, die man gerade erlebt. Die Insel kommt zurück zu traditionellen Werten. Altes Handwerk entsteht wieder. Bonbons, Lakritz, Käse, Würstchen, alles wird wieder in Handwerk selbst gemacht, dazu die Bautradition. Das gibt mir sehr viel, wenn ich hier nach Hause komme. Wenn ich hier etwas esse, weiß ich, dass es aus der Natur kommt. Hier gibt es nicht so viel Mist.

www.bornholm.de: Wie alt warst Du, als Du nach Bornholm kamst?

Aura Dione: Da war ich sieben und dann habe ich hier 10 Jahre hier gelebt.

www.bornholm.de:  Bist Du eine Bornholmerin?

Aura ist auf Bornholm eine førta, eine Zugereiste

Aura Dione: Nein, dazu muss man hier über zwei Generationen verwurzelt sein, vorher ist man immer eine førta, eine Zugereiste. Aber ich habe hier gelebt, bin hier aufgewachsen und habe hier sehr viel für das Leben gelernt, habe fantastische Werte und Wissen vermittelt bekommen, Dinge die sehr wichtig sind für das, was ich heute mache. Hier komme ich auch immer mit beiden Beinen auf die Erde. Und da ist es doch ganz gut, wenn man dann auf richtig festem Fels steht. Dafür ist Bornholm wirklich ein idealer Platz. Und diesen Zugang habe ich, weil ich hier aufgewachsen bin.

www.bornholm.de: Was sind Deine Lieblingsplätze auf Bornholm?

Jomfrugaard Strand bei Dueodde

Aura Dione mag den Jomfrugaard Strand östlich von Dueodde

Aura Dione: Wenn ich hier zu Besuch bin, wohne ich immer im Nansens Gaard mitten in Svaneke. Dort ist alles ist mit fantastischer Kunst eingerichtet, die haben richtige Künstlerzimmer. Das ist ein einmaliges, persönliches und familiäres Bed & Breakfast. Das ist wirklich ein Lieblingsplatz. Sonst mag ich die Bornholmer Strände, vor allem den Jomfrugård Strand …

www.bornholm.de: … gleich westlich von Dueodde, wo die vielen Windsurfer sind …

Aura Dione auf dem Hammershusfestival

Aura Dione bei ihrem Auftritt auf dem Hammershus Festival 2010

Aura Dione: … genau. Ach eigentlich mag ich alle Plätze, die nah am Meer liegen, wenigstens muss man es sehen können.

www.bornholm.de:  Wenn Du sagst, dass Du Plätze magst, die nah am Meer liegt, ist das hier am Hammershus dann für Dich ein guter Festival Platz?

Aura Dione (lacht laut auf): Ich spiele selten an so schönen Orten. Das hier ist absolut einmalig! Und es ist fantastisch, einen solchen historischen Platz mit dieser Ruine im Hintergrund für ein Festival nutzen zu können.

Aura verkaufte auf Bornholm Eis und Würstchen an Touristen

www.bornholm.de:  Wenn Du auf Bornholm aufgewachsen bist, wo Tourismus jeden Sommer Teil des Alltags ist, hast Du da jemals im Tourismus gearbeitet?

Aura Dione (schmunzelt):  Ja, ich hab Eis verkauft in Svaneke. Eis und Würstchen. In der Bude an der Kurve, wenn man vom Hafen aus weiter nach Süden fährt.

www.bornholm.de: Tak for interviewet

 

© Hans Klüche 2011, aktualisiert 2016