Der nächste Star aus Bornholm: Straßenmusikerin Soluna Samay singt Dänemarks Song in Baku

Etwas Bornholm in der Biographie scheint ein gutes Omen für zukünftige Stars zu sein: Am 21.Januar endete der dänische Vorentscheid für den Eurovision Song Contest im Gigantium von Aalborg mit einem Außenseitersieg. Soluna Samay wird Dänemark in Baku mit dem Song ›Should’ve Known Better‹ vertreten. Die 21jährige mit dem Straßenmusiker-Image war Siegerin im Volke. Im dänischen Vorentscheid sind Fachjury und Zuschauer bei der Stimmabgabe gleichberechtigt – jede Gruppe kann 150 Punkte vergeben, die prozentual zur Stimmabgabe verteilt werden. Nach den Stimmen der Fachjury nur auf Platz zwei, brachten die Zuschauerstimmen Soluna Samay dann völlig überraschend auf die Siegerstraße Richtung Baku.

Ähnlich wie Bornholms Superstar Aura Dione blickt Soluna Samay auf ein abwechslungsreiches Leben zurück, geprägt vom mobilen Hippie-Lebensstil ihre Eltern. 1990 als Kind eines deutschen Vaters – der aus der Nähe von Stuttgart stammende „Straßenmusiker“ und Singer-Songwriter Gee Gee Kattel – und einer Schweizerin in Guatemala geboren kam Sie im Alter von 10 Jahren nach Bornholm, wo ihre Eltern auf einem kleinen Hof in Norden der Insel wenigsten für ein paar Monate pro Jahr sesshaft wurden und Soluna Samay – mit vollem Namen Soluna Samay Kettel-Ziegler – ihre Teenager Jahre verbrachte. Heute lebt sie in Kopenhagen.

Solunas Sieg war zwar eine Sensation, kam aber nicht ganz aus heiterem Himmel: Hinter dem Song steht ein erfolgreiches Komponisten-, Autoren- und Produzententrio um den dänischen Musiker Mikkel Remee Sigvardt, der weltweit für Künstler Songs schreibt und produziert, darunter viele internationale Hits und Film-Soundtracks wie den Titelsong des Animationsfilms Ice Age 2.

Eine YouTube Version von ›Should’ve Known Better‹ sowie andere Links zu Soluna Samay hat unser Forum-User ›ralf‹ kaum mehr als 12 Stunden nach der Entscheidung von Aalborg bereits in unserem Forum gepostet – Dank dafür ›ralf‹!