200 000 Plätze mehr auf Direktroute zwischen Deutschland und Bornholm – Molslinjen veröffentlicht Fahrpläne ab 1. September 2018

Die zur Zeit in Finnland gebaute Fähre für Bornholmslinjen schon im Look der Reederei, die ab September 2018 damit die Direktroute von Deutschland nach Bornholm bedienen wird. © Bornholmslinjen

Große und gute Neuigkeiten für alle deutschen Bornholm Fans: Bornholmslinjen wird ab 1. September 2018 den Fährverkehr von Sassnitz Mukran nach Rønne deutlich ausweiten. Insgesamt werden pro Jahr 200 000 Plätze mehr auf der Direktroute angeboten als bisher. Dazu wird es 210 Abfahrten im Jahr mehr geben und die Passagierkapazität der neuen Fracht- und Passagierfähre, die die Muttergesellschaft Molslinjen derzeit in Finnland bauen lässt, wird noch einmal von 600 auf 720 Passagiere erhöht!

Nach dem jetzt veröffentlichten, vorläufigen Fahrplan wird es ganzjährig mindestens 3 Abfahrten pro Woche – donnerstags, samstags und sonntags – geben, jeweils 8 Uhr ab Rønne und 11.50 Uhr ab Sassnitz. Ab April kommt eine vierte Abfahrt am Freitag dazu und von Mai bis Oktober wird es 6 bis 8 Abfahrten pro Woche geben. In diesen Monaten wird die bewährte Povl Anker zusätzlich zur neuen Standardfähre samstags und sonntags 9 Uhr ab Rønne und 13.30 Uhr ab Sassnitz verkehren. Der einzige Tag, an dem rund ums Jahr nicht gefahren wird, ist der Dienstag!

„Wir haben auf Destination Bornholm [Vereinigung der Tourismusanbieter der Insel; Anm. der Redaktion] gehört, die gerne mehr Kapzität auf der Route in der Hochsaison haben möchte, deshalb bekommt die neue Fähre Platz für 720 Passagiere – fast eine Verdoppelung der Kapazitäten im Vergleich zu heute“ sagte Molslinjens Direktor Jesper Skovgaard. Die Hammerodde von Færgen, die bisher die meisten Abfahrten auf dieser Route absolviert, kann maximal 400 Passagiere mitnehmen.

„Bornholm ist zu allen Jahreszeiten schön und das sollen Deutsche auch erleben dürfen. Deshalb fahren wir alle Monate des Jahres zu Preisen ab 499 Kronen [ca. 77 €, Anm. Redaktion] für ein Fahrzeug mit bis zu fünf Personen“ ergänzte Jesper Skovgaard.

Der vorläufige Fahrplan für den Fährverkehr zwischen Sassnitz-Mukran und Rønne (Quelle Molslinjen / Bornholmslinjen) 

Die Reederei Molslinjen hatte im Mai 2016 die öffentliche Ausschreibung der staatlich subventionierten Fährrouten zwischen von Ystad und Køge nach Bornholm gewonnen und wird diese ab 1. September 2018 betreiben. Aufgrund der besonderen Konstellation im Fährverkehr mit der Sonneninsel war damit klar, dass Molslinjen dann auch die nicht subventionierte Route Sassnitz-Mukran – Bornholm betreiben wird.