Weltrekord der Paddelteams

Geschafft! Zwei Paddelteams haben mit ihren modernen Auslegerbooten die Strecke zwischen der dänischen Insel Bornholm und Deutschlands größter Ostseeinsel Rügen in knapp neun Stunden zurückgelegt. Das ist ein neuer Weltrekord für Auslegerboote. Die 20 deutschen und dänischen Athleten, darunter auch der bekannte Olympiasieger und Weltmeister Andreas Dittmer, starteten ihre grandiose Fahrt am Samstag gegen 7.00 h morgens in Rönne auf Bornholm. Um genau 15.50 Uhr erreichten sie die Seebrücke Sellin auf Rügen. Laut Dittmer sei der Törn unglaublich hart, aber dennoch fantastisch gewesen. „Ein einmaliges Erlebnis“, so der Olympiasieger.

Teams kamen schneller voran als erwartet

Thomas Wanka vom „Outrigger Canoe Club“ erklärte, die zwei Teams seien deutlich schneller vorangekommen als erwartet, denn die 100 Kilometer in nur neun Stunden zu paddeln ist eine körperlich herausragende Leistung. Auch der steife Ostwind und das an sich hervorragende Wetter waren hilfreich bei der schnellen Überfahrt. Die Tourismuszentrale auf Rügen bestätigte nach der Ankunft der Teams offiziell den aufgestellten Weltrekord und gratulierte im Namen der Inselbevölkerung. Die High-Tech-Boote waren mit jeweils sechs Ruderern bemannt. Etwa alle 20 Minuten wurden auf offener See von Begleitbooten aus zwei bis drei Athleten ausgewechselt. Auf das Rennen über die 104 Kilometer lange Strecke hätten sich die Teams zwei Jahre vorbereitet. Mit ihrer Rekordfahrt wollen es die Ruderer nun auch ins berühmte Guinness-Buch der Rekorde schaffen. Ob dieser Eintrag kommen wird, ist derzeit allerdings noch unklar, denn dies wird von einer Kommission erst überprüft werden.