Strände auf Bornholm

Ganz im Süden Bornholms idt der Strand von Dueodde Dänemarks Vertreter in der Champions-League europäischer Superstrände.

Ganz im Süden Bornholms ist der Strand von Dueodde Dänemarks Vertreter in der Champions-League europäischer Superstrände.

Bornholm: Strände für jeden Geschmack

Bornholm streckt der Ostsee rund 140 Kilometer Küste entgegen. Nirgendwo im Königreich Dänemark sind die Meeresufer so abwechslungsreich, so vielfältig und in Abschnitten sogar spektakulär. Steile Klippen, kuschelige Badebuchten, flacher Sandstrand vor grünen Wäldern und ganz im Süden bei Dueodde ein Traumstrand, der auch international mithalten kann – Dänemarks Vertreter in der Champions-League europäischer Superstrände.

Video: Bornholmer Träumerstrände (Süden)

Die südlichen Strände von Rønnes bis Balka.

Bornholmer Strände sind ideal für Kinder

Die Bedingungen für Kinder sind an Bornholms Stränden in den meisten Fällen ideal

Die Bedingungen für Kinder sind an Bornholms Stränden in den meisten Fällen ideal

In den meisten Fällen fällt der Meeresboden sanft ab und der Grund ist sandig. Kräftige Winde können zwar eine ordentliche Brandung verursachen, aber verglichen mit Dänemarks Nordseeküste wird sie hier bei weitem nicht so stark und auch die Strömungen sind nicht so heftig. Ebbe und Flut merkt man zwar, aber der sogenannte Tidenhub hält sich in Grenzen. Die Bedingungen für Kinder sind in der Regel gut, an vielen Stellen ideal. Trotzdem darf man die Kleinen nie unbeaufsichtigt lassen und man sollte immer die Baderegeln am Meer beachten.

Baderegeln auf Bornholm

An bewachten Stränden zeigen Flaggen an, ob Baden erlaubt ist oder nicht:

  • rot = Baden verboten
  • gelb = Baden gefährlich
  • grün = Baden erlaubt

Beachten Sie aber immer die folgenden Baderegeln:

  • Nicht allein schwimmen.
  • Gehen Sie nie an Felsenküsten (Nordbornholm) bei Brandung ins Wasser.
  • Schwimmen Sie nicht bei stark ablandigem Wind, also wenn er vom Land aufs offene Meer bläst.
  • Alle Dinge, die leicht und mit Luft gefüllt sind wie Luftmatratzen, Bälle, Schwimmtiere u.ä. gehören nicht auf das Meer, auf keinen Fall als Spielgerät für Kinder und unsichere Schwimmer. Kleinere Schlauchboote sollten nur bei günstigsten Witterungsbedingungen und auch nie mit Nichtschwimmern an Bord aufs Meer. Abtreibenden Gegenständen nachzuschwimmen ist immer lebensgefährlich.

Super Wasserqualität auf Bornholm

Die Wasserqualität ist gut und wird häufig und sorgfältig kontrolliert. Vor allem in Buchten kann es in sehr warmen Sommern und bei auflandigem Wind zu Algenbildung kommen. Die Reste pappen dann am Ufer manchmal zu einer nicht immer angenehm riechenden Masse zusammen und Blaualgen können sogar Badeverbote auslösen. Oft beendet ein kräftiger Wind den Spuk dann wieder binnen weniger Stunden. Außerdem sind nie alle Strände betroffen: Gibt es Probleme auf der einen Seite der Insel, findet man gutes Badewasser auf der gegenüber liegenden und die Entfernungen auf Bornholm sind nicht groß.

Hüllenlos Baden

Einen offiziellen FKK-Strand gibt es auf Bornholm nicht, ausdrücklich verboten ist Nacktsein aber auch nicht.

Einen offiziellen FKK-Strand gibt es auf Bornholm nicht, ausdrücklich verboten ist Nacktsein aber auch nicht.

Einen offiziellen FKK-Strand gibt es auf Bornholm nicht, ausdrücklich verboten ist Nacktsein aber auch nicht. Das Gesetz verbietet nur eine ›Kränkung der Schamhaftigkeit‹. Der dänische Nudistenverband nennt auf seinem Strandguide zwei Bornholmer Strände als Nacktbadestrände: Dueodde und Boderne. Doch überwiegen an beiden Stränden die wenigstens teilweise Angezogenen – in Dänemark ist der Unisex-Look beliebt: für Männer und Frauen reicht eine Badehose – und unter Umständen fallen auch an anderen Stränden alle Hüllen. Am besten entscheidet man sich mit Rücksicht auf die Strandnachbarn, was man alles auszieht. Faustregel: An den Rändern eines Strandabschnitts ist totale Nacktheit weniger ein Problem, als dort, wo die Hauptzugänge sind.

Surfen und Kiten rund um Bornholm

Die Gewässer vor Bornholms Küste sind gute Reviere für Surfer und Kiter, passende Winde gibt irgendwo immer.

Die Gewässer vor Bornholms Küste sind gute Reviere für Surfer und Kiter, passende Winde gibt irgendwo immer.

Die Gewässer vor Bornholms Küste sind gute Reviere für Surfer und Kiter, passende Winde gibt es immer. Die meistgenutzten Strände – alle von Parkplätzen gut erreichbar und mit ausreichendem Stehbereich in Ufernähe – liegen in der flachen Balkabucht, am Jomfrugård Strand, dem Westende des Strandes von Dueodde, bei Boderne und in der Bucht Nørrekås gleich neben der Marina nördlich des Fährhafens von Rønne. Verboten ist Surfen rund um Ertholmene.

Am Strand von Balka findet man in der Saison meist einen Surfbrettverleiher und eine Surfschule, außerdem bietet der Rønne Sejlclub Roennesejlklub.dk an der Nørrekås Bugt Surfkurse an.