Hullehavn bei Svaneke

Eigentlich nur eine Bucht in der Felsenküste, aber mit seinem Mini-Sandstrand und dem zum Meer hin offenen Schwimmbad inklusive Sprungturm ist Hullehavn ein Geheimtipp unter den Bornholmer Badeplätzen.

Eigentlich nur eine Bucht in der Felsenküste, aber mit Mini-Sandstrand und Sprungturm ist Hullehavn ein längst nicht mehr geheimer Geheimtipp unter Bornholms Badeplätzen.

Klein, fein und originell: Badeplatz Hullehavn bei Svaneke an Bornholms Ostküste

Eigentlich ist es nur eine der vielen Buchten in der Felsenküste, aber unterhalb des Leuchtturms von Svaneke gleich neben dem kleinen, einfachen Hullehavn Campingplatz hat man einen Mini-Sandstrand künstlich aufgeschüttet und den Badeplatz wie ein zum Meer hin offenes Schwimmbad inklusive Sprungturm angelegt. Dafür gab es vor Jahren sogar schon mal einen ersten Platz bei der Wahl zu Bornholms bestem Strand. Die ersten Meter im Wasser sind extrem flach und manchmal etwas veralgt. Glasklares und tiefes Wasser zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen gibt es rund um den Sprungturm.

Klein aber fein: Der Badeplatz Hullehavn am Rande von Svaneke mit seinem populären Sprungbrett

Klein aber fein: Der Badeplatz Hullehavn am Rande von Svaneke mit seinem populären Sprungbrett

Am Ufer ist es trotz der beengten Verhältnisse idyllisch, nur an ganz heißen Tagen wird es richtig voll. Viele Einheimische kommen im Sommer vor oder nach der Arbeit zu einem kurzen Bad. Gleich hinter dem Strand versorgt ein gut sortierter Kiosk mit Imbiss die Besucher und die können sogar auf einer kleinen Außenterrasse Platz nehmen – idyllisch!

Hullehavn wird auch gern als Einstieg von Tauchern genutzt, die hier vor der Küste zwischen den Felsen eines der besten Bornholmer Tauchreviere finden. Schnorcheln macht ebenfalls Spaß.

Video: Tauchausflug bei Hullehavn