Rønnes Strände

Galløkken Strand

Abendstimmung am Galløkken Strand, der sich von Buhnen gesichert am Südrand der Stadt vor einem Steilufer entlang zieht

Die Inselhauptstadt Rønne ist als Badeort wenig bekannt, hat aber gleich mehrere Strände, die von Einheimischen wie Touristen gleichermaßen frequentiert werden.

Antoinette Strand – an der Straße nach Norden

Rønnes schönster Strand wird im Sommer von Rettungsschwimmern kontrolliert. Er ist leicht von der Straße Richtung Halse zu erreichen und zieht sich einige hundert Meter vor einer steilen Böschung die Küste entlang. Ansätze von Dünen bieten geschützte Liegeplätze. Will man alle Hüllen fallen lassen, so wird das am Nordende toleriert.

Parkplätze sind vorhanden und auf dem nahen Campingplatz Rønne Nordskov Camping og Hytteby gibt es einen gut sortierten Kiosk mit all den Kleinigkeiten und Leckereien, die man für einen Tag am Strand braucht.

Galløkken & Stampen Strand

Rønnes zweiter großer Sandstrand zieht sich von Buhnen gesichert am Südrand der Stadt vor einem Steilufer entlang, gleich unterhalb vom Campingplatz HIER Galløkken Strand Camping und der Jugendherberge Danhostel Rønne. Selbst an heißen Tagen bekommt man hier keine Platzangst und das Netz der Spazierwege über der Steilküste und unten am Strand lädt an Tagen, an denen kein Badewetter ist, zu schönen Spaziergängen ein. Nach einer kurzen Unterbrechung setzt sich der Sandstrand ein kleines Stück weiter die Küste nach Süden (Parkplatz Zufahrt vom Strandvejen) mit dem Stampen Strand fort.

Nørrekås Strand

Surfer aus allen Teilen der Insel lockt die Bucht Nørrekås direkt an Rønnes Marina, hier gibt es auch eine Surfschule. In einem Winkel zwischen Freizeithafen und Straße Nørdre Kystvej hat sich so viel Sand abgelagert, dass dort ein Ministrand entstanden ist und weil dieser so nah am Zentrum von Rønne liegt, wie kein anderer Strand, kommen hier viele ›Locals‹ für ein kurzes Bad an heißen Tagen vorbei und wenn es nur für eine lange Mittagspause ist oder für eine Erfrischung nach der Arbeit.