Forum: Bornholmer Geschichten
Thema: Blog: Neues von der Insel

Unsere Rubrik mit netten Bornholmer Geschichten - hier findest Du nette Geschichten rund um Bornholm und die Bornholmer. Viel Spaß damit
michaelm
Beiträge: 870
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Blog: Neues von der Insel

Beitragvon michaelm » 09.09.2017, 12:44

Weil ich ja sowieso fast jeden Tag auf einer der Bornholmer Webseiten bin, versuch ich mal - unregelmässig - einige der kleinen Bornholmer Nachrichten hier einzutragen.
Leider hat die Bornholms Tidende sich entschieden, zukünftig einen Teil ihrer Online-Artikel nur zahlenden Kunden anzubieten. Aber ich bin am Überlegen, da ein Abo abzuschliessen, 115 dkk für 3 Monate sollte noch gehen.

Bornholmer Teehandel in Aakirkeby schliesst

Neu-1.jpg


Das erste ist leider eine schlechte Nachricht: Der Teehandel am Torvet in Aakirkeby schliesst am Ende des Monats seine Pforten:
http://tidende.dk/?Id=81937

Die Eigentümerin Gitte Frigioni erzählt, dass es mit den Umsätzen mal gerade so ginge und sie sich lieber auf das Geschäft am Lille Torv in Rønne und neue Dinge konzentrieren würde. Hier die Webseite von ihr:
http://www.bornholmsthehandel.dk/

Das Geschäft war jetzt vier Jahre in Aakirkeby und ich habe erst im Juli bei ihr gekauft. Sie hatte eine erstklassige Auswahl an hervorragenden Tees (und Kaffeesorten), man konnte in aller Ruhe auswählen und an diversen Sorten schnuppern. Besonders gefallen hat mir das Angebot an Pestizidfreien und fair gehandelten Schwarztees.
Dass der Laden schliesst ist wirklich sehr schade, er war eine grosse Bereicherung der Ortsmitte von Aakirkeby. Das Haus soll nun verkauft werden, mal sehen, was sich dann dort auftut.

Eine kleine Lektion Bornholmer Diktion bekommt man in dem Artikel auch gleich: Die Eigentümerin Gitte Frigioni ist eine " tilflyttere", also eine "Zugezogene" - da sortieren die Bornholmer sehr streng zwischen Einheimischen und Zugereisten.
In dem neuen Bornholm Krimi von Pernille Boelskov, Bornholmer Dybet, gibts noch wesentlich mehr Lektionen in dieser Richtung - aber das ist eine andere Geschichte.

Benutzeravatar
Loriot
Moderator
Beiträge: 587
Registriert: 16.02.2010, 20:06

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon Loriot » 11.09.2017, 15:21

Hallo michaelm,

das finde ich eine sehr schöne Idee von Dir und es freut mich immer, wenn auch Infos über die Insel fern des direkten Tourismus hier zu lesen sind. Ich vergesse immer, mal auf die online-Portale der Inselnachrichten zu schauen, mit meinen rudimentären Dänischkenntnissen verstehe ich wahrscheinlich auch immer nur die Hälfte. 8)

Aakirkeby ist wohl auch so eine Stadt, die mühsam um den Erhalt des Zentrums kämpft. Zwar ist dort noch der große Spar-Markt (so viel ist da aber auch nicht los und die Preise sind recht hoch). Da passten Wein- und Teehandel ja recht gut zusammen, nun bricht eines der Geschäfte schon wieder weg... Ich bin gespannt, wie lange das Haushaltswarengeschäft noch durchhält, das ist schon ewig an der Stelle. Vielleicht hat es eine Chance, mir ist zumindest außerhalb von Rönne kein weiteres Geschäft dieser Art bekannt? Vielleicht war die Ecke sogar für die Dänen nett, um Geschenke etc. zu besorgen, ohne gleich nach Rönne zu müssen.

Schade, dass der Bäcker dort auch weg ist (nun gibt es Pizza...), zu einem Markplatz gehört irgendwie auch Kaffee und Kuchen.

Bin gespannt, was Du hier in diesem Blog alles ausgräbst. :wink:

Viele Grüße
Loriot

michaelm
Beiträge: 870
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon michaelm » 12.09.2017, 20:37

Vielen Dank Loriot, mit diesem netten Feedback fühle ich mich ermutigt, in die Tasten zugreifen. Es gibt so viele Dinge zu erzählen, fangen wir hiermit an:

ImageDB.aspx.jpg
ImageDB.aspx.jpg (21.38 KiB) 897 mal betrachtet

Naja, die Story ist, dass am Wochenende auf der Erbseninsel die Kasse vom Hotel/Restaurant und dem Kiosk mit den Tageseinnahmen geklaut wurde. Auf den Erbseninseln !!
http://www.tv2bornholm.dk/?newsID=129209

Aber bevor die Polizei einschritt, hatte man das Problem selbst gelöst, den Dieb geschnappt und der hat alles zurück gezahlt.
Kommentar der Bornholmer Polizei: Die Leute auf Christiansø haben uns mitgeteilt, dass sie nicht wünschen, dass wir von Bornholm zu Ihnen als Polizei kommen, das würden sie selber regeln.....
Ob sie den Tagesgästen einfach gesagt haben, es fährt solange keine Fähre zurück nach Bornholm, bis der Dieb sich meldet?

ImageDB2.aspx.jpg
ImageDB2.aspx.jpg (32.96 KiB) 897 mal betrachtet

Copyright http://www.tv2bornholm.dk

Das ist Julie Fensbo (rechts im Bild), die im Sommer den veganen Eisstand Siku im Snellemark Center betrieben hat. Die Saison ist vorbei und sie hat ihn letzte Woche geschlossen. Es haben sie aber viele darauf angesprochen, ob sie nicht auch veganes Essen anbieten will! Und das wird sie und will nun ein entsprechendes Café eröffnen, für das sie geeignete Räumlichkeiten sucht. Sobald sie die hat, verrät sie, wann und wo sie eröffnet.
http://tidende.dk/?Id=81953
http://www.tv2bornholm.dk/?newsID=129171

Über die neuen Fährpläne für 2018 habe ich ja hier:
bornholm-fahre-welche-moglichkeiten-gibt-es-t51-60.html#p13513

und über den Ursprung des Namens Krølle Bølle hier informiert:
krolle-bolle-t987.html#p13515

michaelm
Beiträge: 870
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon michaelm » 04.10.2017, 20:51

Nun also weitere Bornholm-Neuigkeiten, als erstes für die von der Schliessung der Bäckerei in Pedersker schwer getroffenen Insel-Freunde:
http://tidende.dk/?Id=82390

Wer hat das Bäckerehepaar auf dem Bild erkannt ?
Richtig, es sind die Pächter der Pedersker Bäckerei, die nun die Asa Bäckerei am Aakirkebyvej/Sigynsvej in Rønne übernommen haben:
https://www.facebook.com/Asa-Bageren-822867127790063/

Derzeit wird umgebaut, aber im November ist dann Neueröffnung.
D.h. im nächsten Jahr kann man ihr tolles Brot und die fantastischen Plunder wieder kaufen - und muß es dann nach Pedersker mitnehmen.
Bisher war der Asa bager ganz besonders für seine creme boller bekannt, deren Qualität ich durch einen diesjährigen Selbstversuch bestätigen kann.
Folgt man Pernille Boelskov und ihrem jüngsten Bornholm Krimi "Bornholmer dybet" ist die Asa bageriet die Lieblingsbäckerei der Bornholmer Kripo und die creme boller deren bevorzugtes "Frustfutter".
Hoffen wir, dass die örtliche Kripo sich nicht umorientieren muss :roll:

Auch die zweite Bornholm Neuheit ist kulinarischen Charakters:
Die Arnager Røgeriet hat gerade ihre siebente Saison erfolgreich abgeschlossen!
Dabei hatten Karin und Tonny Hounsgaard eigentlich nur 5 Jahre geplant:
http://tidende.dk/?Id=82417
Nun ist es aber so gut gelaufen, dass sie mindestens ein Jahr heranhängen.

Wir sind dort sehr gerne hingegangen, weil es aufgrund der Lage dort weit weniger touristisch zuging, als etwa in Svaneke oder Snogebæk.
Auch ist man in Arnager praktisch nur unter Dänen. Die Räucherei wird sehr stark von Einheimischen z.B. für Geburtstagsfeiern genutzt.
Man sitzt dort sehr schön und der Fischverkauf ausser Haus kann sich auch sehen lassen.
Kleiner Wermutstropfen: Der neue Koch hatte bisher nicht die Klasse des im letzten Jahr überraschen verstorbenen - aber er kann sich ja noch steigern.

alms
Beiträge: 22
Registriert: 30.08.2017, 21:38

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon alms » 06.10.2017, 20:48

Danke für diese Reihe! So kleine Geschichten mag ich sehr gern.

michaelm
Beiträge: 870
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon michaelm » 11.11.2017, 14:56

Ups, ganz schön lange her, der letzte Eintrag.

Absperrung auf dem Store Torv
Also in Rønne ist der Bereich um die Danske Bank wieder abgesperrt,
weil vom Dach beim gegenwärtigen "blæsevejr" (Sturmwetter) Metallteile runterfliegen.
http://www.tv2bornholm.dk/default.aspx?newsID=130583

danske bank.jpg
Absperrung am Store Torv
danske bank.jpg (27.9 KiB) 770 mal betrachtet

Tja, das Bild vermittelt nicht gerade Urlaubsstimmung, oder?
Aber das ist auch Bornholm, aber im November eben.

Das Dach der Bank musste nach einem Brand im August neu gedeckt werden, ein Teil des Store Torv war seinerzeit längere Zeit abgesperrt.

Sponsoren gesucht
Etwas anderes beschäftigt aber die ganze Insel, das ist der bevorstehende Wechsel des Fährenbetreibers. Der bisherige, Færgen, wird von Mols zum 1.9.2018 abgelöst.
Nun fragen sich Kultur- und Sportvereine, ob Mols das Sponsoring von Færgen fortsetzen wird ?
Dazu gab es am Freitag ein Treffen von Sportvereinen mit Mols:
http://www.tv2bornholm.dk/?newsID=130572

Von diesem Sponsoring abhängig sind ua. das Fahrradteam BHS-Almeborg Bornholm, das Hafenfest in Snogebæk oder das Musikhuzet in Rønne, wo Færgen z.B. den Transport der Ensembles bezahlt hat.
http://www.tv2bornholm.dk/?newsID=130558

Neuer Fährplan und Preise
Wo es hier um das Sport und Kulturleben der Insel geht, betrifft der neue Fährfahrplan alle Insulaner und Mols hat sowohl den zukünftigen Fahrplan (ab 1.9.2018) als auch die Preise veröffentlicht, geltend vom 1.9. bis 31.12.2018
(das betrifft nur die staatlich subventionierten Routen Ystad-Rønne und Køge-Rønne):
Der Fährplan:
http://www.tv2bornholm.dk/media/114331/ ... linjen.pdf

Die Preise:
http://www.tv2bornholm.dk/media/114330/ ... linjen.pdf

Es wird - wie bisher - auf der Ystad Route eine Hauptfähre geben, den älteren, aber generalüberholten Katamaran Incat Express 1 (Länge 112m), der die Kapazität der Lenora Christina um rund 200 Personen ausweitet und - auch wie bisher - i.d.R viermal am Tag beide Strecken in je 1:20 Std zurücklegt.

2_20171020131553.jpg.ashx.jpg
Die zukünftige Hauptfähre auf der Ystad Route
2_20171020131553.jpg.ashx.jpg (55.36 KiB) 770 mal betrachtet



Der kleinere Schwesterkatamaran von 88m Länge (noch um 100 Passagiere grösser als die jetzige Villum Clausen) würde - je nach Saison 2-4 Doppeltouren zusätzlich fahren, aber eben nur zusätzlich.

Auf der Køge Route fährt dann - statt der Hammerodde - die neu gebaute RoPax Fähre zu den gleichen Zeiten; sie wird auch die Sassnitz Route abdecken.

Nicht uninteressant ist ein Blick in die Preisliste, denn die Ystad Route wird deutlich billiger.
Ein neues Billigticket ab 99 dkk (Auto+5Personen) wird eingeführt. Das kann gegen Gebühr geändert, aber nicht erstattet werden. Dann soll es ein Flexticket ab 499 dkk (Auto+5Personen), was ohne Gebühr geändert, aber auch nicht erstattet werden kann.
Mols rechnet, dass allein mit diesen beiden Billettypen 75% aller Benutzer fahren werden.
Der Standardpreis soll bei 799 dkk (Auto+5Personen) liegen, ohne Gebühren änderbar und rückgebbar.

Diskussionen gibt es noch um die Pendlerkonditionen und die für Geschäftsreisende. Die Povl Anker ist ausschließlich als Resevefähre gedacht und nur in der Hochsaison und auf der Sassnitz Route wirklich eingeplant.

Immerhin: Ab 1.9. scheint es möglich für 99 dkk (14 €) auf die Insel zu kommen, das ist doch was ?

PS: Auf YouTube gibts eine Animation, wie die neue RoPax Fähre aussehen soll, aus der auch dieser Screenshot stammt:
Neu-1.jpg
Neue Ropax Fähre Bornholm

https://www.youtube.com/watch?v=V-EpJX143JY

Das verrät auch, dass ein sehr grosser Teil der Autoplätze unter freiem Himmel sein wird. Dagegen scheints für Passagiere gar keine Freiplätze mehr zu geben, schade.


Ausweitung des Hafens in Rønne
Die Arbeiten zur deutlichen Ausweitung des Hafens in Rønne haben begonnen:
2_20171110123253.jpg.ashx.jpg
Arbeiten im Hafen
2_20171110123253.jpg.ashx.jpg (25.77 KiB) 768 mal betrachtet


http://tidende.dk/?Id=83177

Die erste Phase wird neue Molen von 1100 m Länge und einen neuen 300m langen Kai umfassen. Der soll für eine Ausweitung des Kreuzfahrtgeschäfts und für die Versorgung von Offshore Arbeiten (Windkraft) sorgen. Dazu wird es 150.000 qm neues Hafenareal an Land geben und der Hafen wird auf 10,5 m vertieft.
Die erste Ausbauphase soll im Mai 2019 fertig sein und eine halbe Milliarde Dänische Kronen kosten (ca. 70 Mio Euro).
Über die Details der 2. Ausbauphase gibt es noch keine Einigung.

So, jetzt seid Ihr einigermassen auf dem Laufenden, was es Neues auf unserer schönen Insel gibt !

lutz
Beiträge: 65
Registriert: 10.06.2012, 13:17

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon lutz » 12.11.2017, 11:27

Vielen Dank!
Wir sind gespannt auf die nächsten Neuigkeiten.

michaelm
Beiträge: 870
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon michaelm » 21.11.2017, 17:09

Danke für die Rückmeldung Lutz, was meinen die anderen?

Kommunalwahl
===================
Die Insel ist im Wahlfieber, denn heute finden Kommunalwahlen statt!
Die Zahl der Wahlberechtigten ist leicht (um 270) auf 32656 gefallen. Hier mal die Verteilung der Stimmberechtigten:
Allinge : 2794
Østermarie: 2467
Svaneke: 1781
Nexø: 3693
Pedersker: 1363
Aakirkeby: 4351
Klemensker: 2115
Rønne: 11.735
Hasle: 2357

In den Vorraussagen werden die Sozialdemokraten, die mit Winnie Grosbøll die Bürgermeisterin stellen, mit einem Stimmenzuwachs auf bis zu 43% und damit 11 von 23 Sitzen im Bornholmer Gemeinderat taxiert.
Unterstützt werden sie vorr. von der rot-grünen Einheitsliste, die sich über einen Zuwachs auf 9% und 3 Mandate freuen könnten.
Die konservative Venstre müßte einen Rückgang auf knapp 16% und vier Mandate verkraften, während die rechtspopulistische DF wohl ihren Zenit überschritten hat (jdfs. auf Bornholm) und mit knapp 14% notiert wird. Ihr dürfte geschadet haben, dass in der letzten Woche herauskam, dass ihr jüngster Kandidat eine neofaschistische Vergangenheit hat und es Zweifel gibt, ob er sich davon wirklich gelöst hat.
Das alles sind aber Vorhersagen, die realen Wahlergebnisse muß man noch abwarten.
Winnie Grosbøll ist übrigens laut einer Umfrage Dänemarks populärste Bürgermeisterin und kommt auf der Insel auf 70% Zustimmung!



Neuer Militärmast in Østermarie
=======================================

Knapp 5 Jahre nachdem Forsvaret die Lauschanlagen in Dueodde abgebaut haben, meint man, dass ein neuer Turm nötig ist.
Den hat man trotz viel lokalem Widerstand und der Tatsache,dass die Hearings noch gar nicht abgeschlossen waren, mit 85 m Höhe in Østermarie errichtet.

mast östermarie.jpg


Die Anwohner sind stinkig und wundern sich über die Begründung für den Mast: Wg. Rußlands Vorgehen auf der Krim und in Syrien sei der nötig geworden.
http://ww.tv2bornholm.dk/?newsID=130623



Spar in Aakirkeby feiert Geburtstag
=======================================

Mit Verkaufsaktionen (250 Alpenveilchen für 10,3 dkk) und Kaffee und Kuchen (Wienerbrød und etwas Øl) feierte der SPAR Laden in Aakirkeby sein 30-jähriges Jubiläum, wie die Bornholms Tidende meldete:
http://tidende.dk/?Id=83168

aakirkeby.jpg
aakirkeby.jpg (59.62 KiB) 683 mal betrachtet


Zwei neue Ärzte für Aakirkeby
========================================

Die gesundheitliche Betreuung wird nach einer Meldung der Tidende deutlich besser werden, da sich zwei neue Ärzte in Aakirkeby niederlassen wollen. Es sollen Fachärzte sein, aber die Tidende hat leider nicht verraten, welcher Fachrichtung.
Dafür erzählt sie, dass beide aus Berlin (!) kommen, es sind André Gorziza und Christian Schröer und sie wollen am Grammegårdsvej 2 (Ausfallstrasse Richtung Søndre Landevej) eine kleine Klinik mit 100 qm errichten lassen. Das ist leider nicht dort, wo das jetzige Lægehus ist (am Rosenvej), aber so weit sind die Wege in Aakirkeby auch nicht.
http://tidende.dk/?Id=83356

Da kann man wohl vermuten, dass die beiden Ärzte schon länger Urlaub auf der Insel machen....... und hoffentlich Dänisch können.
Und dann als erstes noch bornholmisch lernen, sonst wirds mit den älteren Patienten etwas schwierig!
Ein Blick in die Suchmaschine Duckduckgo (sammelt im Gegensatz zu Google keine Daten!) verrät, dass die beiden Neurologen sind, und das gab es bisher auf der Insel nicht!
Ob die beiden aber ihre Praxis am Lietzensee in Berlin deswegen aufgeben?
Da sollte die Tidende das nächste Mal doch etwas besser recherchieren!

PS: Als nächstes will ich dann noch über die geplante Hafenausweitung in Rønne berichten, denn die wird nicht nur den Hafen sehr verändern!

michaelm
Beiträge: 870
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon michaelm » 22.11.2017, 11:29

Kommunalwahl
===================================

Und hier das vorläufige Endergebnis der Kommunalwahlen (für Bornholm), für mich bemerkenswert die hohe Wahlbeteiligung von 75,5%:

https://www.kmdvalg.dk/RV/2017/R84982400.htm

alms
Beiträge: 22
Registriert: 30.08.2017, 21:38

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon alms » 24.11.2017, 20:02

Die Hafenerweiterung ist ein interessantes Thema.

Ich bin da unentschieden: einerseits ist es für Rønnes Läden und Gaststätten sicher gut, weil da eine menge zahlungsfähiger Kundschaft kommt, andererseits ist es auch nicht so richtig schön, wenn so ein Riesenschiff einen Schwall Touristen ausspuckt. Ich finde diese Art zu reisen immer komisch.

michaelm
Beiträge: 870
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon michaelm » 09.01.2018, 23:21

Zur Zeit gibt es nur ein Thema, was die Bornholmer bewegt: Der neue Fährplan von Mols ab 1.9.2018 !
http://www.tv2bornholm.dk/default.aspx?newsID=132886

http://tidende.dk/?Id=84373

http://tidende.dk/?Id=84361

und einige links von der Tidende mehr, die aber kostenpflichtig sind.

Riesenproblem:
Mols hat allen Ernstes vor, außerhalb der Saison die letzte Fähre am Sbd. um 16:30 fahren zu lassen (bei Færgen fährt sie um 20:30 !!!) !
Ausgerechnet am Sonnabend soll die letzte Fähre um halb fünf fahren, die Insel danach nicht mehr erreichbar sein ?
blinien ticket.jpg


Wenn man Bornholm verlassen will am Sonnabend muß man sich ranhalten, Mols will die letzte Fähre um 14:30 fahren lassen - danach geht nichts mehr.....
blinien ticket retoor.jpg

Heute kann mit Færgen noch 4 Stunden später um 18:30 Rønne verlassen.
(Am Montag siehts noch schlechter aus, da will Mols nur noch 2x fahren, und ab 12:30 kommt man nicht mehr nach Bornholm).

Die Fußball und Sportvereine sagen: Reiner Irrsinn!
Dann können wir in keiner dänischen Liga mehr spielen, denn so früh können wir nicht an der Fähre sein. Und das Geld für einen Flieger für die ganze Mannschaft haben die Vereine nicht.
Mols sagt - quasi mit unschuldigem Augenaufschlag - wir gehen davon aus, dass das die nachgefragtesten Zeiten sind (sprich, wo man meisten verdient).
Nun weist man Mols daraufhin, dass sie einen staatlichen Fährvertrag zu erfüllen haben und subventioniert sind. Man hofft auf Verhandlungen und dass das, in dem halben Jahr, bis Mols dran ist, geregelt werden kann.

Andererseits ziehen die neuen Billigpreise, vier Stunden nach Eröffnung der Buchungsseite
https://www.bornholmslinjen.dk/
waren angeblich Tickets für nur 99 dkk (1 Auto+5 Personen via Ystad) ausverkauft - wieviele gab es wohl ?
Mols will - ähnlich wie Billigflieger - an Extras verdienen, man kann auf der Fähre sein E-Auto aufladen. Kostet 99 dkk, genausoviel, wie das ganze Ticket!

Dennoch: Einmal Bornholm hin und zurück für 198 dkk (via Ystad) - nicht schlecht - wenn man ein solches Ticket bekommt!

mdmartel
Beiträge: 6
Registriert: 13.07.2017, 23:00

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon mdmartel » 11.01.2018, 18:45

Die Hinfahrt gab es heute früh für 0,-€. Ich weiß nicht, ob es ein Fehler war, aber es wurde mir dann nach Buchung auch mit dem Preis von 499 dKr. bestätigt. :D

Bildschirmfoto 2018-01-11 um 18.40.39.png

michaelm
Beiträge: 870
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon michaelm » 12.01.2018, 10:03

Ich würde sagen:Glück gehabt!
Wenn ich mit den Daten buchen will, müßte ich schon 599 dkk zahlen, für die Hinfahrt, 499 dkk für die Rückahrt, also 1098 dkk zusammen.
Würde bei Færgen im Juno 1786 dkk kosten, also fast 100 € mehr.

Was mich wundert, ich müsste die Namen sämtlicher Mitreisender eingeben, war das bisher auch schon so ?
Fahre die Sassnitz-Route selten, daher weiß ichs nicht mehr.
Auf der Ystad Route wird das (bisher) nicht verlangt.

mdmartel
Beiträge: 6
Registriert: 13.07.2017, 23:00

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon mdmartel » 12.01.2018, 16:23

Bei Faergen war das glaube ich nicht so. Dort musste man die Anzahl der Personen angeben. Hier habe ich jetzt auch die Namen angeben müssen.
Gruß
Jürgen

lisbeth75
Beiträge: 9
Registriert: 24.10.2015, 14:27

Re: Blog: Neues von der Insel

Beitragvon lisbeth75 » 13.01.2018, 01:18

Hallo zusammen,
bei Faergen vor 20 jahren bei den Nachtfahrten ab Kopenhagen mussten die Namen auf Zetteln abgegeben werden.
Gruss Lisbeth

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste