Forum: Bornholm Reiseberichte
Thema: Ein schöner Sommer

Bornholm Reiseberichte im Bornholmforum. Gibt es etwas schöneres als Reiseberichte von anderen Bornholm Urlaubern zu lesen? Die ideale orbereitung auf den eigenen Bornholm Urlaub. Hier kannst Du Deinen Bornholm Reisebericht veröffentlichen, gerne auch mit Fotos!
michaelm
Beiträge: 817
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Ein schöner Sommer

Beitragvon michaelm » 26.08.2013, 00:46

Nach dem verregneten 2011 und dem mitunter kühlen 2012 hatten wir dieses Jahr einen wunderschönen Sommer auf der Insel, laut DMI mit einem Rekord im Juli seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.
Das war auch nötig, denn wegen des bis dahin kühlen Sommers war die Ostsee (in Sömarken) eisige 16-17 Grad, später gute 20, sehr angenehm.

Leider gab es 2-3 Tage eklige Algenteppiche (Blaualgen), die sich aber bald verzogen, aber das wird in der Ostsee eigentlich jedes Jahr schlimmer.

An- und Abreise verliefen recht harmonisch, mit der Villum Clausen kamen wir mit einem überhohen Fahrzeug als einer der ersten auf der Fähre und bekamen so einen schönen Fensterplatz im Restaurant.
Wie wenig voll die Leonora Christina war, sieht man hier:

Bild

Auf dem Rückweg waren Villum Clausen und Leonora Christina parallel im Einsatz, während der Woche war die Villum in Rønne geparkt. So war die Leonora nicht voll und es gab wieder einen schönen Fensterplatz.


Bild

Wir hatten viel Zeit und haben diesmal viele neue Dinge gemacht, z.b. Peders und Pouls Kirke besichtigt (in 12 Jahren nie gemacht!), am Deutsch-Dänischen Gottesdienst in Pouls Kirke teilgenommen, mit Posaunenkonzert, bewegend. Hier ein Blick auf Pouls Kirke:

Bild

Und hier ein Blick in den Deutsch-Dänischen Gottesdienst in Pouls Kirke, mit einem dänischen und einem deutschen Pastor auf der Kanzel:

Bild

Die Røgerie in Arnager hat uns dieses Jahr gleich dreimal gesehen, sie liegt ja etwas versteckt und ist für uns ein bischen ein Geheimtip. An zwei Abenden haben wir danach traumhafte Sonnenuntergänge am
Arnager Hafen erlebt, wir haben lange dort in der Abendsonne gesessen.


Bild

Ich hab noch nie so viel Svaneke Bølcher gefuttert, wie dieses Jahr, je frischer, desto besser schmecken sie uns.

Dieses Jahr war der beste Freund unseres Sohnes für eine Woche mit, er war noch nie auf der Insel und hat so viel gesehen und eben auch die Bølcherproduktion. Svaneke ist und bleibt einer der schönsten Orte, nach dem Røgeri Besuch sind wir lange durch die schönen Gassen gewandert und haben am Hafen in geradezu urbaner Atmosphäre eine schöne Zeit verbracht.
Drei schöne Bummel durch Rønne und seine Gassen, Stunden am Südhafen herumgetrödelt, und doch gibt es noch viel zu entdecken.
Ein neues Café in Listed, ein neuer Eisladen in Svaneke (besser als Ismejeri und Kjærstrup zusammen – hmmmmmm.

Am Abend in Svaneke:

Bild


Insgesamt vier fantastische Strandwanderungen, sicher die schönste von Slusemølle bis Dueodde und dann mit dem Bus zurück, das Softeis schmeckt nochmal so gut.
Bei Dueodde, mit dem zur Renovierung verpackten Leuchtturm:

Bild


Bei Kjærstrup in Snogebæk kann man ja auch ein „mellum“ bestellen, so groß sind die Portionen nicht. Mein Bruder war Stammkunde bei Kjærstrup und hat alleine das Rabattheft (10 Eis) in 2 Wochen vollgekriegt.

Bente Hammer in Nyker ist ein schönes Geschäft, direkt an der Kirche und mit eigener Textildruckerei, womit das Geburtstaggeschenk für meine bessere Hälfte gesichert war (und der Urlaubsfrieden).
Die Kirche in Nyker wurde nicht nur renoviert/restauriert, sie zählte am Sbd, 18.8., auch zum Thema "hochgeklappt" - geschlossen:


Bild


Einziger Wermutstropfen war die Armee, die in der letzten Woche in Raghammer an vier Tagen geübt hat, am Freitag (16.8.) wurde mit 85 mm Kanonen auf Seeziele geschossen, bis abends um 23:20!
Den Krach hat man von Boderne bis Sommerodde gehört, insbesondere, wer am nächsten Morgen früh raus zur Fähre mußte, war besonders begeistert.
Da es eine Vereinbarung zwischen dem Armeekommando auf Bornholm und den Haus- und Grundbesitzern auf Boderne gibt, daß nur außerhalb der dänischen Sommerferien mit schweren Waffen geübt wird, kann man ein Ferienhaus im Bornholmer Süden eigentlich nur noch in diesem Zeitrahmen empfehlen.
Der wunderschöne Strand von Vestre Sömarken, ohne Armee gut zu genießen, bei (fast) jedem Wetter:


Bild

In Nexø hat es uns diesmal der Museumsbesuch angetan, das Martin Andersen Nexø Museum ( der meistgelesene dänische Schriftsteller) und das Eisenbahnmuseum. Dort waren wir das erste Mal und so ein süßes Museum haben wir selten gesehen, unglaublich schöne alte Waggons und schmucke Exponate.
Im Andersen Nexø Museum gab es viele schöne Ausgaben, auch in Deutsch günstig zu kaufen. Jetzt muß ich mir endlich mal eine Liste machen und dann beim nächsten Mal dort zuschlagen.

In der letzten Urlaubswoche sind wir ein wenig darüber gestolpert, daß manches ausgesprochen hochgeklappt erschien, die Ismejeri in Svaneke war genauso um 17:00 dicht, wie die dortige Bente Hammer Filiale, und als wir zum Sonnenuntergang zur Røgerie nach Hasle gefahren sind, war es auch eine Pleite – ab 17:00 nichts mehr zu essen, gewöhnungsbedürftig.

Eine besondere Überraschung war ein Schwalbennest am Ferienhaus, wo wir das Aufwachsen und flüggewerden von 4 kleinen Rauchschwalben live verfolgen konnten, was hat schon die an einer Stelle zugekleckerte Terasse gestört.
Vater Rauchschwalbe ruht sich auf dem Sonnenschirm aus:

Bild

Ach es gab noch so viel, Bornholms Kunstmuseum, Hivdehus, die Wanderung im Almindingen, die Eidechse am Haus; und schließlich auch die Anfahrt über Schweden mit der Anfahrt über das schöne Ystad, wo man auf einer Anhöhe vor der Stadt weit draußen die Bornholm Fähre sehen konnte.

Und wieviel Bornholm für Ystad und Umgebung bedeuten kann, zeigt dieses Bild eines Grabsteins auf dem Friedhof von Marsvinsholm, der Kirche für den vor Ystad gelegenenn schwedischen Flecken Svarte.

Bild
Kann man die Liebe zur Insel stärker ausdrücken ?


Mehr ein andermal, jetzt seid Ihr dran mit ein paar Worten zu Eurem Sommer dieses Jahr auf der Insel.


PS: Die Forensoftware kann ganz schön nerven...
Vor allem, wenn sie reihenweise Bilder verschluckt und man zigmal neu laden muß, um sich zu überzeugen, daß die Bilder doh da sind.

michaelm
Beiträge: 817
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Nachtrag

Beitragvon michaelm » 26.08.2013, 13:46

Es sind insgesamt acht Fotos im Beitrag,
die Forensoftware schafft es nicht immer, alle anzuzeigen.

In dem Fall einfach die Seite neu laden.

Benutzeravatar
Wenke
Beiträge: 585
Registriert: 30.08.2010, 21:09

Beitragvon Wenke » 26.08.2013, 14:00

He michaelm,

also ich sehe sogar 11 Fotos in deinem Beitrag.
Nur ne kleine Anmerkung auf die Schnelle. Später ausführlicher, muss ja auch noch nen Urlaubsbericht abgeben. :D
Hilsen
Wenke

Bornholm ist, wo das Herz ist!

Hellfried
Beiträge: 8
Registriert: 05.04.2013, 03:42

Re: Ein schöner Sommer

Beitragvon Hellfried » 26.08.2013, 18:51

michaelm hat geschrieben:Nach dem verregneten 2011 und dem mitunter kühlen 2012 hatten wir dieses Jahr einen wunderschönen Sommer auf der Insel, laut DMI mit einem Rekord im Juli seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.
Das war auch nötig, denn wegen des bis dahin kühlen Sommers war die Ostsee (in Sömarken) eisige 16-17 Grad, später gute 20, sehr angenehm.



Hej Michael,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Reisebericht und die wunderbaren Fotos!

Vielleicht solltest Du den Link, zu Deinem Bericht hier, auch im DK-Forum posten. Nach unseren Beiträgen dort, bezgl. der Militärübungen, wäre es eventuell nicht schlecht, dort auch wieder mal was positives über Bornholm zu lesen. :)

Beim Lesen Deines Berichtes und dem Betrachten der tollen Fotos, juckt es mir schon fast wieder in den Fingern, nach 3 Jahren Bornholm-Abstinenz, nun endlich mal wieder dort ein Haus zu buchen.

Wenn da doch nur nicht der Stress mit meiner instabilen Gesundheit wäre, würde ich jetzt im September mal eine Woche hinfahren. Günstige kleine Wohnugen gibt es ja dann zur Genüge.

Wie Du sicher schon im DK-Forum gelesen hast, war ich vom 07.07 bis 14.07 in Juliusruh, auf Rügen. Es war dort auch ein toller Badeurlaub, mit teilweise über 20 Grad warmen Wasser.

Im September will ich dann nochmal 4 bis 7 Tage irgenwohin fahren.

Meine Ärzte raten mir allerdings, wegen der instabilen Gesundheit, in Deutschland zu bleiben und keine allzugroßen Strecken zu fahren. So gesehen wird es dann wohl doch wieder Rügen werden.

Während meiner bisherigen 10 Bornholm-Urlaube habe ich ja dort nie ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen müssen. Weist Du, ob es auf der Insel gute Kardiologen, bzw. Krankenhäuser gibt, die bei akuten Herzproblemen kompetente Hilfe leisten können?

Viele Grüße
Hellfried

michaelm
Beiträge: 817
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Beitragvon michaelm » 27.08.2013, 11:07

Hallo Wenke,
schönen Dank für die Korrektur, schlechte Forensoftware und "Bauern-DSL" (max 2 MBit) sorgen dafür, daß ich selbst meist nur einen Teil der Bilder sehen kann.

Hallo Hellfried,
schönen Dank für Dein Lob, das freut mich wirklich.

Ich zögere sehr, das ins DK-Forum zu stellen bzw dort zu verlinken, denn manches, was da in meinem "Raghammer-Beitrag" gesagt wurde finde ich eher abartig und viele Diskussionen im DK-Forum sehr grenzwertig.

Ich denke, daß man auf Bornholm gute Hilfen bei Herzproblemen bekommen kann, denn die Insel ist z.B. vorbildlich bei der Ausstattung mit Defibrillatoren.
Wenn Du hier beim Bornholmer Krankenhaus schaust:

http://www.bornholmshospital.dk/menu/Af ... afsnit_F0/

bekommst Du doch einen entsprechenden Eindruck. Vielleicht fragst Du die einfach mal?

Ärzte, die auf Herzprobleme spezialisiert sind, kenne ich nicht auf Bornholm, denke aber, daß das für den Süden zuständige Ärztehaus in Aakirkeby Dir weiterhelfen kann. Dort ist ja der erste Ansprechpartner, erst das Lægehus kann ich Dich ja an das Krankenhaus überweisen:
http://www.aakirkeby.dk/aakirkeby/?mode=adresser

Ich mußte das Lægehus in Aakirkeby mehrmals in Anspruch nehmen und bin immer sehr freundlich und kompetent behandelt worden; die Kommunikation war z.T. in Englisch. Wie sie mit Herzproblemen umgehen, weiß ich allerdings nicht.

Der September kann auf der Insel sicher sehr schön sein, könntest Du mit Deiner Gesundheit nicht besser dorthin fliegen?
Zumindestens die Flüge nach Bornholm sind recht günstig, theoretisch ab 26 Euro, wir haben in der Hochsaison um die 41 Euro für einen Flug bezahlt:
http://www.dat.dk/


Einige Bilder sind übrigens richtig bei meinem Beitrag durchgerutscht, hier auf dem Weg nach Listed:

Bild


Und so schön ist der Wegweiser zur Røgeriet in Svaneke:

Bild

Das wars dann erst mal, irgendwann mehr.

Benutzeravatar
Lill
Beiträge: 196
Registriert: 09.07.2011, 15:42

Beitragvon Lill » 29.08.2013, 01:35

Vielen Dank für deinen ausführlichen, aktuellen Bericht und die schönen Bilder!!! Habs förmlich aufgesogen und das "Bornholmweh" ist wieder tüchtig genährt worden, zumal es dieses Jahr wieder nicht mit einem Urlaub dort geklappt hat... :(
Biete mir an Bali, die Bahamas, Borkum oder Bornholm - ich würde immer Bornholm nehmen!

Benutzeravatar
Loriot
Moderator
Beiträge: 573
Registriert: 16.02.2010, 20:06

Beitragvon Loriot » 08.09.2013, 19:53

Hallo Michael,

nun bin ich auch wieder zurück in der alltäglichen Heimat und schon vermisse ich "unsere" Insel! Zunächst vielen Dank für Deine wunderbaren Berichte, mit so schönen Fotos kann ich nicht dienen, da ich noch nie viel photographiert habe und es ehrlichgesagft meist einfach vergesse. Dazu ist mir ganz besonders aufgefallen, dass Bornholm tatsächlich ein "spezielles" Licht hat, was auf den Fotos nur bedingt abzubilden ist. Als ich über die A20 tagsüber bei schönem Wetter zurück nach Hamburg fur, waren da auch weite Landschaften, Kornfelder, Wiesen - aber es wirkte völlig anders!

Auch wenn ich nicht die langen und heißen Tage im Juli / August nutzen konnte, so hatte ich wirklich viel Glück mit der Sonneninsel, fast nur gutes Wetter, 1,5 Tage war es regnerisch, was die Natur aber auch brauchte. Jetzt in der ersten Septemberwoche wieder wolkenloser Himmel und angenehme Badetemperaturen, ein Traum!

Daher aber gleich doch noch ein Bild von Dueodde: "Christo" hat den Leuchtturm wieder ausgepackt und mein mehrjähriger Wunsch nach neuer Farbe hat sich erfüllt! Das Dueodde-Fyr erstrahlt in tollem neuen Glanz, Danke!!! :D (Kleinere Arbeiten fehlten noch bis zur Freigabe der Besucherplattform).

Hier werden gerade die neuen Fenster eingesetzt:
Bild

Die Plane um die Spitze ist schon weg:
Bild

Und hier die letzte Nacht vor der Abfahrt... :roll:
Bild

Viele Grüße
Loriot

michaelm
Beiträge: 817
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Beitragvon michaelm » 08.09.2013, 23:13

Hallo Loriot,
schön von Dir zu hören.
Toll, daß Du gleich nach der Rückkehr im Forum aktiv bist, das macht die Sehnsucht nach der Insel - oder ?

Du hast eine sehr treffende Bemerkung gemacht, das besondere Licht der Insel !!!

Z.B. hier:

Bild

Am Strand von Boderne.


Aber auch hier:

Bild

Beim Blick auf Gudhjem


Und am Strand von Poseregårdsvejen

Bild

So viel ich weiß, ist das besondere Licht auf Bornholm auch ein Grund, warum so viele Künstler auf der Insel sind, dort Station machen, im Sommer kommen und kreativ sind.

Übrigens habe ich gerade gefunden, wie der Name Bonavedde zustande gekommen ist und welche Geschichte damit verbunden ist.
Aber das erzähle ich ein andermal - oder weiß unser Forumsfreund Bonavedde das alles schon?

Benutzeravatar
Bonavedde
Beiträge: 556
Registriert: 26.11.2011, 21:13

Beitragvon Bonavedde » 09.09.2013, 16:21

http://www.europage.dk/bornholm/sagn_og ... sage1.html

hej, michaelm,

schöne Fotos, das macht spaß und es kommt wieder die Sehnsucht, obwohl ich erst einen tag wieder zurück bin. werde aber wohl erst ende nächster Woche ein wenig mehr berichten können.
Frei nach Søren Sillehoved =
Die Insel Bornholm ist der Stoff, aus dem man Träume macht. Wer diesen Traum nur einmal erlebt hat, ja,
der ist verloren !

Benutzeravatar
Loriot
Moderator
Beiträge: 573
Registriert: 16.02.2010, 20:06

Beitragvon Loriot » 09.09.2013, 21:24

Hallo Michael, hallo Bonavedde!

michaelm hat geschrieben:..., das macht die Sehnsucht nach der Insel - oder ?

Du hast eine sehr treffende Bemerkung gemacht, das besondere Licht der Insel !!!

Übrigens habe ich gerade gefunden, wie der Name Bonavedde zustande gekommen ist und welche Geschichte damit verbunden ist.
Aber das erzähle ich ein andermal - oder weiß unser Forumsfreund Bonavedde das alles schon?


Dieses Jahr war ich wirklich wieder richtig traurig, als ich nach Hause fahren musste! Hoffentlich kann ich es im nächsten Jahr wieder einrichten, dann wird wieder mehr in der Natur gewandert und mit dem Rad unternommen, das ist mir dieses Jahr etwas zu kurz gekommen. Die drei Wochen waren so erschreckend schnell um. :roll:
Oftmals zogen über Mittag kurz einige kleine Wölkchen auf, die aber um 14:00 wieder weg waren, gerade am späten Nachmittag hatte ich fast immer einen wolkenlosen blauen Himmel, wenn man dann die Küstenstraßen entlangfährt, einfach nur traumhaft!.

Bonavedde hat zu Bonavedde ja schon was gesagt. :D Ich dachte gleich daran, als Du von Deinen Besuchen bei Peders- und Poulskirke erzähltest. Da bist Du bestimmt auch über den Hufabdruck gestolpert, oder? :wink:
Die gute Pederskirke bräuchte aber auch mal wieder ein bisschen weiße Farbe, so wie ich die Bornholmer kenne, wird sie im nächsten Sommer wieder strahlen!

Viele Grüße
Loriot

michaelm
Beiträge: 817
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Beitragvon michaelm » 11.09.2013, 19:03

Hallo Bonavedde,
den Link zu den Sagen und der Erläuterung des Namens hatte ich übersehen, danke, Loriot, daß Du drauf hingewiesen hast.

Die Geschichte im Link finde ich noch schöner, als was ich diesen Sommer in einem Blättchen über die Peders Kirke gefunden habe; bei Gelegenheit werd´ich die Version aber auch noch reinstellen.

Ach ja, Peders Kerke....

Bild

Benutzeravatar
Bonavedde
Beiträge: 556
Registriert: 26.11.2011, 21:13

Beitragvon Bonavedde » 11.09.2013, 20:57

hej, michaelm,

und wer war das Hochzeitspaar....?
Frei nach Søren Sillehoved =
Die Insel Bornholm ist der Stoff, aus dem man Träume macht. Wer diesen Traum nur einmal erlebt hat, ja,
der ist verloren !

Benutzeravatar
Bonavedde
Beiträge: 556
Registriert: 26.11.2011, 21:13

4.9.2013 Bootsfahrt mit MS Thor

Beitragvon Bonavedde » 12.09.2013, 15:34

Bootsfahrt mit MS Thor von 14.00 ab helligdommen nach gudhjem.

Bild

bei der Ankunft im hafen von gudhjem wird der Motor gedrosselt und das schiff fährt langsam in das hafenbecken.

am Kai steht eine frau, breitet die arme aus, und singt eine Opernarie !

das habe ich in etlichen jahren Bornholm noch nie erlebt. es war so ergreifend und beeindruckend, dass ich gar nicht ans fotografieren dachte. einfach nur schoen. anschliessend ging die frau wieder in die Hafenbar cafe Provianten und bediente ihre gaeste. so etwas erlebt man nicht oft....toller auftritt !

Bild
Frei nach Søren Sillehoved =
Die Insel Bornholm ist der Stoff, aus dem man Träume macht. Wer diesen Traum nur einmal erlebt hat, ja,
der ist verloren !

michaelm
Beiträge: 817
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Beitragvon michaelm » 12.09.2013, 19:18

Tolle Story, Bonavedde, dafür könntest Du doch noch einen Hufabdruck spendieren :twisted:

Übrigens kein Hochzeitspaar auf dem Foto von Peders Kirke, nur ein weißes Kleid.

michaelm
Beiträge: 817
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Beitragvon michaelm » 12.09.2013, 19:19

Tolle Story, Bonavedde, dafür könntest Du doch noch einen Hufabdruck spendieren :twisted:

Übrigens kein Hochzeitspaar auf dem Foto von Peders Kirke, nur ein weißes Kleid.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste