Forum: Bahn, Bus, Fähre, Flug – Reiseweg nach Bornholm
Thema: Fährbuchung für 2019 möglich

Du willst nach Bornholm mit dem eigenen Auto? Du hast aber noch viele Fragen zum Thema "Bornhom mit der Fähre". Oder möchtest Du ohne Auto auf die Insel? Welche Reisewege sind empfehlenswert? Wie kann man sparen? Wo ist oft alles ausgebaucht? Hier ist der Bereich für Deine Fragen und Tipps.
Tommy04
Beiträge: 1
Registriert: 24.01.2019, 16:18

Re: Fährbuchung für 2019 möglich

Beitragvon Tommy04 » 06.02.2019, 09:00

Guten Morgen Zusammen
Ich bin noch recht neu in diesem interessanten Forum und habe eine weitere Anmerkung zur Fährverbindung nach Bornholm. Ich habe die Fähre letzte Woche von Sassnitz nach Rönne gebucht. Abfahrt im Juni ist auch 11.50 Uhr ab Sassnitz. Habe für mein Wohnmobil incl. 2 Personen ca. 270 € bezahlt.

michaelm
Beiträge: 1066
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Re: Fährbuchung für 2019 möglich

Beitragvon michaelm » 08.02.2019, 11:30

Moin Tommy,
und herzlich willkommen im Forum !

Fährst Du das erste Mal nach Bornholm?

Vielleicht hast Du Lust, über Deine Reise, die Fähre, usw. später einen kleinen Bericht (mit Fotos) zu schreiben? Gerade die Fähre wäre interessant, sie wird ja erst seit September letzten Jahres eingesetzt.

Über einen Reisebericht würden sich alle hier freuen.

Benutzeravatar
Havørred
Beiträge: 136
Registriert: 05.02.2018, 21:08

Re: Fährbuchung für 2019 möglich

Beitragvon Havørred » 08.02.2019, 16:18

Habe mich auch gerade mal schlau gemacht für eine Fährverbindung Anfang Mai.
Kann sein, das wir unser ganze Jahresurlaubsplanung etwas verschieben werden.

Was mir dabei gerade auffällt, von Ystad nach Rönne gibt es ein Rentnerticket mit diesem wird uns die Fähre mit 2 Personen und Wohnmobil mit bis 8 m 360,- DKK, also knapp 50,- € kosten für eine Überfahrt.

Von Sasnitz gibt es kein Rentnerticket, da gibt es nur eine Art von Tickets, da würde uns die Überfahrt mit Wohnmobil bis 8 m und 2 Personen 999,- DKK also rund 135,-€ kosten für eine Überfahrt.

Das wäre immerhin günstiger als im letzten Jahr, wo wir ab Rönne nach Sasnitz 1466,- DKK also rund 197,- € gezahlt hatten.

Da wir Anfang Mai ja eh auf Fehmarn sind, wird für uns die Anreise über Ystadt wahrscheinlich die bessere Wahl sein, da uns die Brückenüberfahrt von Seeland nach Schweden inklusive Fährüberfahrt Puttgard-Rödby zwar 150,- € kostet. Aber auf jeden Fall sparen wir viele Kilometer und auch Zeit, da die Fährabgänge von Sasnitz ja nicht täglich möglich sind.

Jetzt sind wir am überlegen. Was tun, im Mai nach Bornholm und später im Jahr dann auf Gotland und Öland, oder Bornholm in den Herbst verschieben, wenn wir von unserer Tour Polen, Lettland, Littauen, Russland, Finnland, Norwegen, Schweden auf der Rückreise sind.

Ich weiß ein Luxusproblem, aber auch dies will gelöst werden. :wink:
Gut dass nicht alle Fische an einer Leine ziehen

Benutzeravatar
Viking76
Beiträge: 277
Registriert: 01.02.2017, 21:08

Re: Fährbuchung für 2019 möglich

Beitragvon Viking76 » 08.02.2019, 23:32

ihr macht das schon,da bin ich mir sicher... 8) :lol:
viele grüße,vi ses :D
Auf Bornholm lebst Du Geschichte

Benutzeravatar
Havørred
Beiträge: 136
Registriert: 05.02.2018, 21:08

Re: Fährbuchung für 2019 möglich

Beitragvon Havørred » 09.02.2019, 12:05

Jetzt wird es lustig.

Da wir in unsere Überlegungen auf unserer Anreise nach Bornholm einen Besuch bei dänischen Freunden in Kopenhagen ins Auge zu fassen, habe ich mich da auch mal schlau gemacht und noch die Möglichkeit von Koge auf Seeland nach Rönne - Bornholm überzusetzen, ins Auge gefasst.

Jetzt bin ich erst Recht am zweifeln, was wir endgültig tun werden.

Die Fährverbindung Koge - Rönne ist eigentlich, alles in allem, die günstigste Variante, wenn da nicht die lange Nacht Fähre wäre.

Start Koge mitten in der Nacht 0:30 - Ankunft Rönne 6:00 Uhr am frühen Morgen.

Diese Fährreise Koge-Rönne würde uns die Überfahrt über die mautpflichtige Öresundbrücke und einige Kilometer im Wohnmobil sparen. Da die Brückenüberquerung über den Öresund ja auch mit 48,-€ bei Vorlage von einem Bropass und ohne diesen Bropass mit 98,- € zu Buche schlagen würde.
Auch eine zusätzliche Übernachtung auf einem Stellplatz in Ystad würde uns erspart bleiben.

Die Preise von Koge nach Rönne, für 2 Rentner im Wohnmobil würden mit 430,- DKK zwar geringfügig höher (70,- DKK) wie über Ystad - Rönne liegen.

Allerdings habe ich auch raus gefunden, wenn ich ein normales Ticket von Koge - Rönne buchen würde, für 2 Personen im Wohnmobil und kein Rentnerticket, wäre dies mit 349,- DKK um 81,- DKK günstiger als die Rentnertickets. :lol: Also sogar günstiger als die Fähre Ystad-Rönne.

Scheint so, als wenn die Rentner in Dänemark mehr Rente bekommen als hier in Deutschland und dafür dann auch mehr bezahlen können als die arbeitende Bevölkerung. :lol:

Jetzt will ich mal hören bei Mols, warum das so ist oder ob ich als Rentner auch ein normales Ticket buchen kann. Bin Mal gespannt was die dazu sagen. Aber vielleicht ist ja im Rentnerticket, eine Tattergreisbetreuunng durch ein nette dänische Reisebegleiterin enthalten. :lol:

Ob wir die lange Fährtour allerdings nutzen werden ist dann immer noch fraglich. Es sprechen einige Dinge dagegen.

Erstens: Was macht man bis um 0:30 in Koge?

Zweitens: Bucht man eine Kabine, die ja auch mit 500 DKK bei Belegung in einer Teilkabine (also zusammen mit anderen Personen) für 2 Personen, oder in einer Ganzkabine (dann ohne fremde Personen in einer Vierbettkabine) mit 1000,- DKK zu Grunde liegt.

Haustiere, indem Fall unsere Hunde dürften aber nicht mit in die Kabine. Und müssten im Wohnmobil bleiben, was aber auch kein Problem für sie wäre.

Drittens: schlägt man sich die Nacht in einem Restaurant auf der Fähre um die Ohren? Könnte lang und unbequem werden.

Viertens: kommt man dann um 6:00 Ihr in Rönne an und muss da noch bis 8:00 warten, bis der Autoverleih öffnet.

Wir werden weiter überlegen, haben ja noch Zeit.
Gut dass nicht alle Fische an einer Leine ziehen

Benutzeravatar
Bøddel
Beiträge: 72
Registriert: 27.10.2010, 18:38

Re: Fährbuchung für 2019 möglich

Beitragvon Bøddel » 09.02.2019, 16:11

Moin Tommy,
und herzlich willkommen im Forum !

Fährst Du das erste Mal nach Bornholm?

Vielleicht hast Du Lust, über Deine Reise, die Fähre, usw. später einen kleinen Bericht (mit Fotos) zu schreiben? Gerade die Fähre wäre interessant, sie wird ja erst seit September letzten Jahres eingesetzt.

Über einen Reisebericht würden sich alle hier freuen.
ein ausführlichen bericht über die überfahrt mit der neuen fähre gibt es hier doch schon. wer den geschrieben hat weiss ich jetzt aber nicht.

ich bin jetzt zwei mal drüben gewesen mit dem neuen unternehmen und es lief alles ohne probleme. alle 4 fahrten waren pünktlich und die hammershus ist auch ok als schiff. wir waren immer im ruheraum und haben etwas geschlafen. das angebot in dem geschäft ist viel kleiner als vorher bei færgen. blöd finde ich das es die bornholms tidende nicht mehr an board gibt. die war ja bei færgen sogar gratis. die ersten fahrten waren im oktober und die rücktour war ganz guter sturm. aber im ruheraum war es nicht wackelig weil der mittig liegt aber wen man vorne war da ging es schon schön auf und ab. da ich aber bisher noch nie seekrank war hat es mir nichts ausgemacht.
da wir sowieso im februar wieder fahren wollten kam uns das super angebot von 139DKK für eine überfahrt mit PKW gerade recht und wurde natürlich genutzt.
auf der hinfahrt habe ich die autos nicht gezählt aber es waren nur ganz wenige autos an board. bei der rücktour diesen donnerstag habe ich gezählt und es waren sage und schreibe nur 14 fahrzeuge an board. davon 2 transporter und ein PKW mit anhänger. wenn die restlichen 11 auto das 139DKK ticket gebucht haben dann haben die nur kleingeld eingenommen.

ich kann mir nicht vorstellen das die verbindung nächsten winter noch besteht und wenn dann sicher nur einmal die woche oder so.
ich hoffe aber das man nächsten winter wieder so günstig rüber kommt.

Benutzeravatar
Viking76
Beiträge: 277
Registriert: 01.02.2017, 21:08

Re: Fährbuchung für 2019 möglich

Beitragvon Viking76 » 10.02.2019, 20:54

hi Rainer,

ich würde die überfahrt koge wählen.

koge ist ein kleines,hübsches Städtchen,du kannst vom terminal alles bequem zu fuss erreichen,kleine,gute Restaurants,schöne cafes...da verfliegt die zeit bis 0h.ich würde mir eine privatkabine gönnen,so könnt ihr euch vernünftig ausruhen,natürlich nach einigen Bierchen im boardrestaurant.
wenn ihr rönne erreicht habt,dann parkt das wohnmobil am velkomcenter,
und geht dann erstmal lecker frühstücken,snellemark cafe,hat ab 6 h geöffnet.da vergeht die zeit bis 8h ganz schnell.
dann fix den mietwagen abgeholt,im snellemarkcenter die ersten besorgungen gemacht und ab zum campingplatz.

viele grüße,viking 8)
Auf Bornholm lebst Du Geschichte

Benutzeravatar
Leopold
Beiträge: 89
Registriert: 27.12.2011, 20:11

Re: Fährbuchung für 2019 möglich

Beitragvon Leopold » 11.02.2019, 20:27

so auch bei uns steht es fest hin und zurück für 133,75 €. Wollen wir hoffen das es pünktlich fährt sonst geht unser Anbaderitual im September wieder flöten wie in 18.
Gruß Leopold

michaelm
Beiträge: 1066
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Re: Fährbuchung für 2019 möglich

Beitragvon michaelm » 14.02.2019, 09:36

Moin, die Rentnertickets gibt es nur auf den vom Staat subventionierten Routen, das sind Ystad-Rønne und Køge-Rønne, die Sassnitz Route gehört nicht dazu.

Warum die "Normaltickets" ab Køge günstiger sind als die Rentnerbillets ab Ystad -das wissen nur die Götter, und die auch nicht genau.
Die Preispolitik von Mols versteht eh niemand, aber ich bin gespannt, was sie Dir erzählen werden.

Sehr informativ fand ich Deine Info, wie gering die Sassnitz-Route im Winter frequentiert ist, ich hatte so etwas vermutet. Und das ist auch ein Grund, weswegen ich so viele Reiseberichte wie möglich gut fände.
Ursprünglich sollte es ja ein Probebetrieb nur um Nov/Dez sein...
Nun gibt es viele auf der Insel, die auf einen massiven Zustrom deutsche Touristen im Winter hoffen:
http://www.tv2bornholm.dk/search.aspx?c ... 5&offset=0

Gleichzeitig wird aber darauf hingewiesen, dass dann das touristische Angebot im Winter ganz anders aussehen müßte, Geschäfte und Restaurants sinnvolle Öffnungszeiten haben müssten.
Nur die sagen, bei den paar Figuren, die im Winter kommen....
Also wieder ein Katze-Schwanz Problem!

Dass Ihr Euch die Nacht im Restaurant auf der Køge Route schlagen könnt, glaube ich eher nicht, die Speisekarte sagt bis 1:00 morgens.
Bin gespannt, wie Eure Entscheidung ausfällt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste