Forum: Bahn, Bus, Fähre, Flug – Reiseweg nach Bornholm
Thema: Mit Hund auf Fähre

Du willst nach Bornholm mit dem eigenen Auto? Du hast aber noch viele Fragen zum Thema "Bornhom mit der Fähre". Oder möchtest Du ohne Auto auf die Insel? Welche Reisewege sind empfehlenswert? Wie kann man sparen? Wo ist oft alles ausgebaucht? Hier ist der Bereich für Deine Fragen und Tipps.
Benutzeravatar
Rentner
Beiträge: 12
Registriert: 21.11.2017, 11:28

Mit Hund auf Fähre

Beitragvon Rentner » 05.12.2017, 10:54

Im Mai 2018 sind wir mit unserem sauberen, ruhigen kleinen Bolonka-Zwetna Hündchen auf der Fähre Sassnitz-Ronne. ( Tickets schon gekauft ) Wir möchten unseren Hund auf keinen Fall im Auto belassen. So wie wir gelesen haben muss man dass auch nicht zwingend. Klar ins Restaurant nimmt man auch auf dem Schiff keinen Hund mit, aber weiss jemand ( evtl. mit eigener Erfahrung ) wohin man überhaupt auf der Fähre den Hund mitnehmen darf ? In den Gb steht nur dass es einen "bestimmten" Platz für den Hund auf dem Schiff gibt. ( das steht auch in meiner emailanfrage an die Gesellschaft Faergen. Es geht mir auch nicht darum wo und wann mein Hund "sein Geschäft" machen kann weil mein Hund das Stundenlang vreheben kann, hat es so gelernt bei unseren Reisen in Flugzeug, Bahn usw. Danke für eure Antworten zum Voraus. - und wie kommt das dass mein Bild nun Quer steht hier ?

michaelm
Beiträge: 817
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Re: Mit Hund auf Fähre

Beitragvon michaelm » 05.12.2017, 18:45

Ich fahr zwar nicht mit Hund (habe nur eine Katze), aber meistens die Route Ystad-Rønne. Dort ist es so, dass bestimmte Plätze für Hundebesitzer ausgewiesen sind, vor dem Minibistro und der Treppe nach oben. Soweit ich mich erinnere, gibt es dort auch Wassernäpfe.

Færgen hat einen eigenen "Tierführer" für seine Fähren:
http://www.faergen.dk/media/1300211/husdyrombord.pdf
Allerdings nur auf Dänisch...., eine deutsche Version hab ich nicht gefunden.
Hier die Auszüge für die Saßnitzfähren, darin steht auch, wenn man eine Kabine bucht, kann man den Hund dort mitnehmen (ausser in eine Allergiker-Kabine).

M/F Povl Anker
Hundeområdet findes i venstre side bagest i Bistroområdet, længst
væk fra selve Bistroen. Der er hundetoilet lige uden for på det åbne
dæk.
Ved køb af kahyt kan hunde og andre dyr medbringes i dertil indret-
tede kahytter, undtagen allergi-kahytter, såfremt man råder over hele kahytten, det vil sige har betalt for alle køjer.

M/S Hammerodde
Hundeområdet på Hammerodde er et afgrænset rum med hvilestole
beliggende på dæk 7, lige foran Bistro-området. Rummet kan lukkes
med en dør i hver ende. Der er hundetoilet udendørs på samme dæk.
Det er ikke tilladt at opholde sig med hunde ved Bistroens serverings-område, i Shoppen, i hvileområderne med gulvtæppe på dæk 7 eller i kombi-salonen på dæk 8.
Ved køb af kahyt kan hunde og andre dyr medbringes i dertil indret-
tede kahytter, undtagen allergi-kahytter, såfremt man råder over hele kahytten, det vil sige har betalt for alle køjer.

Dass der Hund stets an der Leine sein muß, ist wohl klar; ihr könnt ihm eine Decke oder ein Kissen mitnehmen.

PS: Was macht Ihr mit der bildhübschen Katze ?

Benutzeravatar
Rentner
Beiträge: 12
Registriert: 21.11.2017, 11:28

Re: Mit Hund auf Fähre

Beitragvon Rentner » 06.12.2017, 16:38

Danke danke, sehr Interessant. Ich hab mal in Google übersetzer das Dänische übersetzen lassen und auf Deutsch klingt es so: :D

Der Hundebereich in Hammerodde ist ein abgegrenzter Raum mit Liegen
befindet sich auf Deck 7, direkt vor dem Bistro-Bereich. Der Raum kann geschlossen werden
mit einer Tür an jedem Ende. Es gibt einen Hund draußen auf dem gleichen Deck.
Es ist nicht gestattet, mit Hunden im Bistro-Essbereich, im Geschäft, in den Ruhebereichen mit Teppich auf Deck 7 oder in der Kombilounge auf Deck 8 zu bleiben.
Beim Kauf der Hütte können Hunde und andere Tiere mitgebracht werden
Kabinen, außer Kabinenkabinen, wenn Sie die gesamte Kabine haben, dh für alle Kojen bezahlt.
:( :( :(
PS. Die hübsche 16 Jährige Schildpatt-Katze bleibt beim Nachbar.
Sie ist aber schon tausende Kilometer mit uns im Auto durch
Europa mitgfahren, auch schon im Fluzeug, aber durch das alter
möchten wir es Ihr nicht antun, obwohl sie sehr Gesund noch
ist.

michaelm
Beiträge: 817
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Re: Mit Hund auf Fähre

Beitragvon michaelm » 06.12.2017, 18:51

Da hat Google ja gar nicht schlecht übersetzt, mit dem "Hund draussen" hat es nicht ganz geklappt, das sollte heißen, dass das Hundeklo draussen ist, auf dem gleichen Deck wie der Aufenthaltsraum (Deck 7). Der hat zwei Türen, an jedem Ende eine, ist also verschliessbar.
Außerdem könnt Ihr mit Eurem Hund auf alle Außendecks gehen.

Viel Spass schon bei der Reise!

Benutzeravatar
Rentner
Beiträge: 12
Registriert: 21.11.2017, 11:28

Re: Mit Hund auf Fähre

Beitragvon Rentner » 25.02.2018, 09:24

Danke für die infos. Wir freuen uns auf unseren ersten Bornholmurlaub.

Benutzeravatar
Havørred
Beiträge: 116
Registriert: 05.02.2018, 21:08

Re: Mit Hund auf Fähre

Beitragvon Havørred » 25.02.2018, 17:25

Hallo"Rentner",

da wir im letzten Jahr bei unserer Reise nach Bornholm von DK kommend nach Schweden eingereist sind, möchte ich hier nur kurz erwähnen, dass es sinnvoll ist mitgeführte Hunde beim Zoll in Schweden, online vor der Einreise anzumelden.

Uns ist es im letzten Jahr passiert, dass wir bei der Einreise nach Schweden kontrolliert wurden. Dabei guckte der Zollbeamte auch in unser Wohnmobil, wohl um uns als Schleuser zu überführen. :D

Dabei hat er dann auch unsere zwei Hunde gesehen und damit ging dann der Stress los.

Da wir über den Grünen Übergang gefahren sind, hielt der Grenzer uns vor, die Hunde schmuggeln zu wollen. Zwar war er sehr entgegenkommend, als wir ihm erklärten, dass dies uns so nicht bekannt war, da wir die Hunde mit uns führen und diese in Schweden ja nicht verkaufen wollten.

Nun ja es hat uns trotzdem Zeit gekostet.

Da er erst eine Kollegin holte, die dann mit einem Scanner die ID unser Hunde mit der im Europäischen Tierpass Abglich. Danach konnten wir dann weiter fahren.

Seinen Hinweis, dass wenn wir mit Haustier nach, durch Schweden wollen dies im Vorfeld online anmelden sollen, um dann auch den Grünen Übergang ohne Probleme mit den angemeldeten Hunden passieren können, habe ich jetzt schon umgesetzt.

Dazu auf die Seite
http://www.tullverket.se gehen
dort auf das Feld
Traveling whit Dog + Cats drücken
Dann das Feld Report your Pet anklicken.

Dann gelangt man auf eine Seite, in welche man seine E Mail eingibt und diese absendet.

In der darauf eingehenden Mail ist der Link zur Registrierung des Haustieres enthalten.

Nachdem man diesen Link anklickt, öffnet sich das Anmeldeformular, in welches man die eigene Anschrift, die Tierpassnummer, die Chipnummer des Hundes, die Rasse, das Datum der Einreise, sowie den Ort der Einreise einträgt und das ganze wieder absendet.

Dann erhält man umgehend die Registernummer, welche man bei einer evtl. Grenzkontrollen vorzeigen kann, wenn man den Grünen Übergang nutzt.

Hat mich zwei Minuten Zeit gekostet. Fertig.
Im Gegensatz zur Wartezeit im letzten Jahr also gut eine halbe Stunde gespart.

Oh, jetzt habe ich grade gesehen, dass ihr über Rügen einreist, somit entfällt die kurze Prozedur für euch ja.

Aber vielleicht ist dies ja für andere Forenmitglieder die über Schweden mit Tieren Einreisen wollen wissenswert.

Schöne Ferien auf Bornholm.

Vielleicht treffen wir uns ja zufällig dort. Wir reisen Anfang Mai an und dann wieder im Juni zurück.

Zu erkennen sind wir an einer älteren und einer jüngeren Golden Retriver Hündin.

Grüsse vom Hessen
Rainer
Gut dass nicht alle Fische an einer Leine ziehen

michaelm
Beiträge: 817
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Re: Mit Hund auf Fähre

Beitragvon michaelm » 27.02.2018, 11:05

Moin Rainer,
super, dass Du ausführlich erklärt hast, wie das mit der Reise mit Haustieren auf der Ystad Route geht; richtig, nur dort hat man ein wenig Mehraufwand.
Da wir fast immer diese Route nehmen, haben wir schon öfter insbes. Kopenhagener getroffen, die so regelmässig in ihr Wochenendhaus fahren.

Langeoog
Beiträge: 3
Registriert: 28.02.2018, 17:01

Re: Mit Hund auf Fähre

Beitragvon Langeoog » 28.02.2018, 17:07

Hallo ubnd guten Tag,

wir sind in den letzten Jahren immer von Sassnitz aus mit unserem Airedale Terrier auf die Insel übergesetzt. War nie ein Problem. Den Hund im Auto lassen, ist im Übrigen auch nicht erlaubt. Wir haben uns einige Male auch eine Kabine gegönnt. Ist bezahlbar uns für alle etwas entspannter! Ich wünsche euch viel Freude auf der wunderschönen Insel!

Viele Grüße
Jörg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste