Forum: Bahn, Bus, Fähre, Flug – Reiseweg nach Bornholm
Thema: Povl Anker

Du willst nach Bornholm mit dem eigenen Auto? Du hast aber noch viele Fragen zum Thema "Bornhom mit der Fähre". Oder möchtest Du ohne Auto auf die Insel? Welche Reisewege sind empfehlenswert? Wie kann man sparen? Wo ist oft alles ausgebaucht? Hier ist der Bereich für Deine Fragen und Tipps.
Duodde
Beiträge: 2
Registriert: 15.08.2011, 17:56

Povl Anker

Beitragvon Duodde » 15.08.2011, 18:17

Hallo liebes Forum, bin ich hier richtig? Ende Juli ist mein PKW auf der Fähre Povl Anker beim senken der Ausfahrtsrampe beschädigt worden. Die Reederei Faergen braucht wohl etwas Zeit um mir zu antworten. Ist jemand die Versicherung der Reederei bekannt? Danke im Voraus.

Duodde
Beiträge: 2
Registriert: 15.08.2011, 17:56

Povl Anker

Beitragvon Duodde » 16.08.2011, 17:36

Die Reederei Faergen hat sich jetzt gemeldet, der Schaden wird abzügl. 10 % (nach dem dän.Marine Gesetz??).übernommen.

Benutzeravatar
IsBjörn
Beiträge: 5
Registriert: 28.07.2011, 16:31

Beitragvon IsBjörn » 17.08.2011, 14:29

Wie kann denn sowas passieren? :shock:

Benutzeravatar
Krölle Bölle
Beiträge: 1025
Registriert: 03.08.2010, 14:16

Povl Anker ...

Beitragvon Krölle Bölle » 17.08.2011, 20:59

...ja, genau....watt für Gesetze...Wie konnte das passieren...
Über 40 Jahre nach Bornholm und noch immer Tränen in den Augen, wenn die Nicoleikirche am Horizont verschwindet und es gen Rügen geht...Wir kommen wieder...immer wieder...bis wir eines Tages bleiben...dann...für immer...

michaelm
Beiträge: 817
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Voll ! Voll ! Voll!

Beitragvon michaelm » 22.08.2011, 22:47

Am 23.7. (Sbd) sind wir von Saßnitz nach Rønne gefahren (12:00) und die gute alte Anker war voll wie sonst was.
Als überhohes Auto kamen wir als letzte rauf, und fanden dann alle Decks und alle Sitzplätze besetzt, wahrlich kein neues Phänomen.
Am Infoschalter haben wir uns daher wieder eine Kabine besorgt, 2-Bettkabine reicht auch für vier Leute um in Ruhe abzuhängen.
Ok, es waren ein paar Kronen extra, aber das war es uns wert.

Am Infoschalter gabs dann die ebenfalls schon gewohnten, leicht erhitzten Diskussionen mit Deutschen: Wieso gibt es keine Sitzplätze ? Sie sind aber verpflichtet, Sie müssen, ...... etc.
Nun muß man dazu sagen, warum es keine Sitzplätze mehr gab: Nicht nur, weil das Schiff voll war, sondern weil gut ein Drittel aller Passagiere als erstes zu zwei oder zu dritt erstmal 6-12 Plätze mit Gepäck aller Art belegt, oder in dem man sich einfach längs auf eine Bank für vier Leute legt. Hauptsache, man hats selber bequem - der Rest kann sehen, wo er bleibt.
Und als echter Deutscher fordert man dann natürlich die "Obrigkeit" zum Eingreifen auf, anstatt das mit den egoistischen Mitreisenden selbst zu regeln.

Die paar Männeken von Bornholmsfærgen, die die teilweise recht erregte Diskussion über sich ergehen lassen mußten, taten mir leid. Ihr Deutschenbild dürfte sich ordentlich gefestigt haben :roll:

Kennt Ihr das Theater auch , und was meint Ihr dazu?

103schubi
Beiträge: 2
Registriert: 23.08.2011, 18:26

Beitragvon 103schubi » 23.08.2011, 18:49

Wir haben ein anderes Erlebnis auf der Nachtfahrt mit PA mitmachen dürfen: In der Nacht vom 08.07.11 auf den 09.07.11 sind wir nach 2 sehr schönen Wochen von Rönne nach Mukran gefahren. Das Schiff war nicht komplett ausgelastet. Leider war der vordere Salon unter der Brücke geschlossen (mit Hinweis am Schott, dass dieses auch so bleibt). Folge war, dass sämtliche Sitz- und Liegeplätze sofort belegt waren (ohne blockierendes Gepäck). Platz war noch in der Cafeteria, die allerdings saudreckig war (Poul war im Dauerbetrieb, wegen des Ausfalls der Leonora Christina)oder auf den Fussböden (ebenfalls dreckig). Ich habe die Purserin gebeten, den vorderen Salon zu öffnen, was sofort abgelehnt wurde: Man könne ja Kabinen mieten!

Ich bin gerne auf Bornholm und freue mich auch immer, mit dem nicht mehr ganz neuen Poul Anker fahren zu dürfen. Bornholmerfaergen treibt einem jedoch immer wieder die Zornesröte in das Gesicht. Man ist dort irgendwie nur mit grosser Mühe in der Lage, die Verbindungen nach Bornholm zu betreiben. Man siehe nur die vielen Versuche, ein neues Schiff einzusetzen (HO, DO und VC).

Benutzeravatar
Krölle Bölle
Beiträge: 1025
Registriert: 03.08.2010, 14:16

Probleme könnten locker gelöst werden

Beitragvon Krölle Bölle » 24.08.2011, 16:01

...kann meinen vorherigen Schreibern nur zustimmen...Scheint denen am A...sch vorbeizugehen. Echt Hammer, wie manche hochspurten und die Leute mit kleinen Kindern und ältere menschen dann suchen müssen...Hauptsache Fenster und Tüte daneben...Will mich nicht in Rage wschreiben...ist aber auch uns immer wieder passiert...

Warum der Salon nicht geöffnet wurde, ist nicht erwähnt worden...echt ein Ding...

Die Planungen in diesem Sommer und die Mängellisten sind voll daneben .

Manch einer wurde ja kaum informiert, wenn Ausfälle der neuen Fähre zu beklagen waren...Siehe hie im Forum...


Frank
Über 40 Jahre nach Bornholm und noch immer Tränen in den Augen, wenn die Nicoleikirche am Horizont verschwindet und es gen Rügen geht...Wir kommen wieder...immer wieder...bis wir eines Tages bleiben...dann...für immer...

Benutzeravatar
Wenke
Beiträge: 585
Registriert: 30.08.2010, 21:09

Beitragvon Wenke » 05.06.2012, 12:47

Mache mal in diesem Thread weiter, weils doch thematisch eher hier her passt.

Ja es ist schon ein Erlebnis.
Auf der Hinfahrt durften wir wieder mal oben stehen. Da half kein Gebet. Mein Mann macht sich immer fast in die Hosen.
Auf der Rückfahrt hatten wir noch gerade so Glück gehabt. Hatten da auf der rechten Seite gerade die Rampe runtergefahren, aber wir passten dann links doch noch nach unten.
Kennt ihr auch die pummelige blonde Einweiserin, die sich genau in die Mitte stellt und man soll dann um sie bitte herum. Auf der Rückfahrt stand sie auch wieder da. Was haben wir gelacht. Jetzt kennt man mittlerweile schon das Personal. Sind uns ziemlich sicher, dass wir sie letztes Jahr auch schon gesehen haben.
Ansonsten, keine Ahnung was auf dem Kahn abgeht. Getränke gabs im Bistro schon ab 11 Uhr nicht mehr. Dabei legt der erst um 13 Uhr an.
Der Handtrockner auf der Damentoilette funktionierte letztes Jahr schon nicht. Ich mein, die hatten ja auch nur ein Jahr Zeit, so was wieder zu reparieren.
Man hat so den Eindruck, die stellen sich schon auf Verschrottung ein.
Aber eigentlich gefällt uns ja, dass man da eben schon alles kennt. Die Kinder nehmen sich an die Hand und finden das Spielzimmer von allein u.s.w..
Man kann eben nicht alles haben.

Wenke

Benutzeravatar
Krölle Bölle
Beiträge: 1025
Registriert: 03.08.2010, 14:16

Haartrockner

Beitragvon Krölle Bölle » 05.06.2012, 20:45

...ist mir auch aufgefallen...hahaha..wollte auch noch Kronen reinwerfen...und warte noch heutre auf mein Freispiel...Früher waren die einarmigen Banditen besser gekennzeichnet....oder ich hab den zu großen Pappbecher genommen...Guld on...

Wenke oh Wenke...ich werde an Dich denken.-...jetzt weiss ich, warum meine Sabine immer so lange auf dem Örtchen bleibt...

Frank
Über 40 Jahre nach Bornholm und noch immer Tränen in den Augen, wenn die Nicoleikirche am Horizont verschwindet und es gen Rügen geht...Wir kommen wieder...immer wieder...bis wir eines Tages bleiben...dann...für immer...

Benutzeravatar
Wenke
Beiträge: 585
Registriert: 30.08.2010, 21:09

Beitragvon Wenke » 07.06.2012, 19:32

Mit der Hammerodde sind wir vor einigen Jahren das letzte Mal gefahren.
Aber die haben kein richtiges Spielzimmer. Nur so ne abgetrennte Ecke mit Riesenlegos. Deshalb haben wir uns jetzt auf die Povl festgelegt, obwohl es da im Spielzimmer auch abgenommen hat. Letztes Jahr im Mai, stand da noch ein Regal mit Holzpuzzles für die Kleineren, natürlich mit diversen Lücken. Hatten sie dann auch bis August ausrangiert und bisher nicht ersetzt.
Eigentlich könnt man mal wieder mit der Hammerodde. Mal sehen.

Wenke

Benutzeravatar
Rokkestenen
Beiträge: 89
Registriert: 29.05.2012, 20:52

Beitragvon Rokkestenen » 07.06.2012, 22:35

Hej Ihr Lieben,

also offen gestanden wundere ich mich erheblich über die Berichte hier, gleichsam über die Færgen-Politik (Vorsicht, der folgende Beitrag könnte Spuren der Früher-war-alles-besser-Doktrin enthalten):

Wir buchen unser Häuschen, danach die Fähre. Blick auf den Fahrplan: 11:50 Uhr ab Sassnitz. Prima, denke ich, endlich nicht mehr "in die Nacht reinfahren". Alternative: 13:50 Uhr. Watt? 2 Stunden später? Früher begegneten sich beide Fähren auf Halber Strecke, aber gut...

Schiff Hamerodde. 400 Passagiere. Also die kleinere fährt zur mutmaßlich beliebteren Anreisezeit (immerhin hat man bei Abfahrt um 11:50 noch den ganzen Nachmittag zum "ankommen"). Andererseits logisch: Immerhin werden ab Rønne mehr Leute lieber um 09:30 als um 07:30 abfahren wollen... Wobei sich mir hier die komplette Sinnlosigkeit dieses 2-Std.-Taktes eröffnet. Früher war Abfahrt morgens um halb neun... Jeweils. Oder mittags.

Eure Zustandsbeschreibungen der Schiffe zeigen ihr Übriges. Die Schnellfähre soll das Geld bringen? Sassnitz-Rønne-Sassnitz nur Ergänzung? Naja. In dem Jahr, als die VC in Betrieb genommen wurde, schilderte ein Steward auf der Jens Kofoed, dass bereits die Wartungs- und Spritkosten der VC alle Einnahmen bei Vollauslastung verschlingen. Geschweige denn, dass der Kaufpreis eingespielt würde. Dementsprechend hat die ganze Flotte, genauer: die Belegschaft, laut aufgeschrieen, weil sie Lohneinbußen befürchteten. Immerhin fährt die VC ja auch nicht automatisch. Die haben geflucht.

Der bahnbrechende Erfolg dieser Geschäftsidee spiegelt sich natürlich in den zahlreichen Namenswechseln wieder: Scandlines, BornholmsTraffiken, Færgen... für 10 Jahre nicht schlecht. Dürfte wohl nicht nur Marketing dahinterstecken.

Genauer vermute ich mal, dass man mit Sassnitz-Rønne-Sassnitz die kostspieligen Schnellfähren finanziert haben will. Am Service kann man bei dieser Linie sparen, denn Alternativen gibt´s ja keine. Traurig.

Zum Thema Ticketpreise: Pkw hin und zurück in der Nachsaison mit 2 Personen kostet exakt 10 Euro weniger als mit ein Pkw mit Überlänge und 4 Personen in der Buisness-Class auf der Superspeed von Colorline über den Skagerrak und retour. Aber ich will nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Ich werde anhand Eurer Berichte aber mal beide Fähren mit Argusaugen ansehen. Und gegebenenfalls mal über Puttgarden-Rødby nachdenken. Denn wenn die Fähren einfach nur runtergerockt werden, würde mich das zwar wehmütig werden lassen, aber irgendwie beginnt der Urlaub für mich mit der Überfahrt, und da will ich mich eigentlich nicht ärgern.

So, genug gemotzt. Freuen uns trotzdem wie Bolle.
Med venlig hilsen fra Grünberg,
Annika og Andi

Benutzeravatar
Rokkestenen
Beiträge: 89
Registriert: 29.05.2012, 20:52

Beitragvon Rokkestenen » 10.06.2012, 21:47

Hi Ralf und liebe Grüße auffe Insel,

umso weniger verstehe ich diese Vorgehensweise. Früher sind von Juni bis Mitte September die Povl und die Jens Kofoed gependelt, und waren gut ausgelastet. Jetzt dieser "Behelf"...

Naja, Hauptsache, man kommt "rüber".

Die Versorgungsproblematik kann ich allerdings nachvollziehen. Damals wurde auch die schnelle Verbindung nach Kopenhagen durch die VC von vielen Bornholmern begrüßt. Wurde uns zumindest damals von einem "Eingeborenen" berichtet, da man auf Ø angesichts beruflicher Perpektivlosigkeit die Flucht junger Leute befürchtete.

Vielleicht mache ich auch den Fehler (ähnlich wie beim Tunnel), die Sache zu touristisch zu betrachten.
Med venlig hilsen fra Grünberg,
Annika og Andi

Felix.T
Beiträge: 38
Registriert: 19.07.2013, 12:59

Erklärung zum nicht-geöffneten Salon auf Deck 7

Beitragvon Felix.T » 30.01.2014, 17:19

Hallo ihr Lieben!

Es ist zwar schon einige Jahre her, wo die M/F Povl Anker hier zum Thema kam und wo besprochen wurde, wieso der vordere Salon nicht geöffnet wurde / wird.


Ich habe da eine Erklärung: Der fordere Salon wurde nicht geöffnet, weil es zu dem Zeitpunkt nicht "ausreichend" Personal an Bord war.
Bei BornholmerFærgen ist es so, dass "Nachtarbeiter" ein anderes Gehalt bekommen, als die am Tag. Das heißt es ist eine finanzielle Sache wieso nicht genug Personal an Bord war, um den Salon zu öffnen.
Es muss nämlich immer genug Personal an Bord sein um bestimmte Räumlichkeiten öffnen zu können etc.

Wenn zum Beispiel auch das Restaurant auf Deck 6 geöffnet hätte, dann wäre ja noch einmal mehr Personal gebraucht.

Ja ja es wird überall wo es geht gespart...

Mit freundlichen Grüßen

Felix :D

michaelm
Beiträge: 817
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Beitragvon michaelm » 31.01.2014, 10:11

Hallo Felix,
das finde ich sehr nett, daß Du selbst auf so eine alte Frage eine Antwort lieferst.
Das Personalknappheit dahinter steckt, paßt leider zu all den anderen Dingen, die man bei Færgen so erlebt hat. Insbesondere das Verdikt, der Seefahrtsbehörde, daß manche Fähren (so die Samsøroute) deswegen unsicher sind.

Für mich ist das alles ein Grund mehr, lieber über Travemünde-Trelleborg und dann die Ystad Route zu fahren; zumal in es in den letzten Jahren, dank des parallelen Einsatzes beider Schnellfähren nie voll war. Und man immer einen guten Sitzplatz gefunden hat.

Aber die familiäre Atmosphäre der Povl Anker vermisse ich trotzdem.

Und ich werde nie unsere erste Fahrt damit (damals noch auf der Ystad-Route) vergessen. Vor uns bestieg eine wild aussehende Biker-Gruppe das Schiffchen, unsere Kinder waren damals noch sehr klein und etwas verängstigt.
Aber keine Sorge, die Jungs wollten Erholung und den einzigen Schaden, den sie anrichteten, war am Buffet im Restaurant: Da war nach kurzer Zeit nicht mehr viel übrig. Könnte sein, das auch das Tuborg auf der Überfahrt knapp geworden ist ...

Felix.T
Beiträge: 38
Registriert: 19.07.2013, 12:59

Beitragvon Felix.T » 01.03.2014, 13:36

Hallo liebes Forum,

Michaelm: Sehr gerne :D ..

Ja das ist für viele Urlauber auch die bessere(wenn auch längere) Überfahrt geworden! Das merkt man auch insbesondere an den Zahlen die auf der Ystad-Route immer weiter ansteigen - und auf der Sassnitz-Route im Durchschnitt sinken. Aber im Jahr 2013 war es auf allen Routen seit dem Jahr 1864(gründung der Reederei) die beste Saison, kaum vorstellbar aber es ist wirklich so! Es war im Durchschnitt auch kein so schlechter Sommer, im Vergleich zu den letzten Jahren! Aber du hast recht, die Povl Anker ist das familiärste und gemütlichste Schiff der Flotte(find ich).

War das damals auf der Povl Anker?
Da habe ich auch von gehört, dass oft größere Reisegruppen das Buffet leer gegessen haben!

Viele Grüße
Felix :D

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast