Forum: Allgemeine touristische Fragen und Tipps zu Bornholm
Thema: Teich zwischen Östre Strandvej und Gubbegardsvejen

Allgemeine touristische Fragen und Tipps zu Bornholm - alles, was mit Bornholm zu tun hat und nicht in eine der mehr spezialisierten Rubriken weiter unten passt, kommt hier hinein!
thellberg
Beiträge: 2
Registriert: 26.01.2019, 19:37

Teich zwischen Östre Strandvej und Gubbegardsvejen

Beitragvon thellberg » 26.01.2019, 19:52

Guten Tag,

wir werden im Sommer das erste mal unseren Urlaub (4 Wochen) auf Bornholm verbringen. Unser Ferienhaus liegt am Östre Strandvej im Süden der Insel.
In der Beschreibung und auf der Karte ist dort ganz in der Nähe ( zwischen Östre Strandvej und Gubbegardsvejen ) ein kleiner See oder Teich. Auf Google Maps konnte ich nicht genau sehen ob es ein richtiger See oder eher ein “Biotop” ist.
Meine Frage: sollte dieser See/Teich Fische enthalten, darf dort dann auch geangelt werden? Ich werde während meines Aufenthaltes
im Besitz einer dänischen Angellizenz sein. Gibt es irgendwelche Infos über dieses Gewässer? Für eine Info und/oder Bilder wäre ich euch sehr dankbar.
Gruß Tilman

Benutzeravatar
Loriot
Moderator
Beiträge: 607
Registriert: 16.02.2010, 20:06

Re: Teich zwischen Östre Strandvej und Gubbegardsvejen

Beitragvon Loriot » 26.01.2019, 21:12

wir werden im Sommer das erste mal unseren Urlaub (4 Wochen) auf Bornholm verbringen. Unser Ferienhaus liegt am Östre Strandvej im Süden der Insel.

In der Beschreibung und auf der Karte ist dort ganz in der Nähe ( zwischen Östre Strandvej und Gubbegardsvejen ) ein kleiner See oder Teich. Auf Google Maps konnte ich nicht genau sehen ob es ein richtiger See oder eher ein “Biotop” ist.
Meine Frage: sollte dieser See/Teich Fische enthalten, darf dort
Hallo Tilman,
zunächst einmal herzlich willkommen im Forum! :D 4 Wochen Bornholm im Sommer sind eine gute Entscheidung und ein wenig beneide ich Dich um den Luxus eines so langen Aufenthalts! Wenn es der erste Urlaub ist, dann gibt es viel zu erkunden und gleichzeitig auch genug Zeit, sich in Ruhe zu erholen. Hoffentlich spielt das Wetter mit, nach dem Super-Sommer 2018 ist ja die Befürchtung groß, dass es als Ausgleich kühler und regnerischer wird. Ein bisschen wie beim Obst, ein Jahr gibt es viele Äpfel und im nächsten Jahr nur wenige. Auf jeden Fall sind auch Fahrräder zu empfehlen, da man gerade im Süden sehr ebenerdig schöne Touren machen kann, im Norden ist es etwas hügeliger. :wink:

Aber schnell mal zu Deiner Frage: Das ist meines Wissens nur ein Biotop, in dem kaum Fische sein dürften. Es gibt einige Angelmöglichkeiten in Binnengewässern, ich bin mir als (nicht-Angler) aber nicht sicher, ob die nicht lokalen Angelvereinen gehören und man dort eine Genehmigung braucht? Z.b. in Nexö ist ein Steinbruchsee, der Angelgewässer ist. Ansonsten kann man sicherlich Meerforellen und andere Fische vor der Küste angeln. Auf den Molen und Stegen oder auch in den Klippen habe ich immer wieder Angler gesehen, oder auch in der Mündung der Binnenflüsschen z.B. die Øleå beim Bakka Hafen südlich von Pedersker.

Bestimmt gibt es hier aber Mitglieder, die sich besser mit dem Angeln auskennen als ich. :D Ich könnte eher beim Wandern, Geocachen und auch Pilzesuchen helfen, wobei ich bei letzterm natürlich die guten Stellen nicht verrate. :P

Viele Grüße
Loriot

Benutzeravatar
Havørred
Beiträge: 134
Registriert: 05.02.2018, 21:08

Re: Teich zwischen Östre Strandvej und Gubbegardsvejen

Beitragvon Havørred » 27.01.2019, 15:29

Hallo Tilmann,
in diesem kleinem Teich befinden sich zwar Fische, aber es darf dort nicht geangelt werden.

Wenn du hier im Forum den Link aufrufst:

angeln-auf-bornholm-t1016.html

findest du dort einige Informationen zu Angelmöglichkeiten in Binnengewässern auf Bornholm. Es gibt eine Anzahl von freien Gewässern, wo du mit dem dänischen Fisketegn angeln kannst ohne weitere Erlaubnisscheine erwerben zu müssen.

In der Ostsee ist das Angeln mit entsprechendem Fisketegn generell ohne Zusatzerlaubnis möglich.

Allerdings sind dort die Einläufe/Mündungen von Bächen und Flüssen generell als Schongebiet ausgelegt, so dass dort an den Mündungen und im Umkreis von 500 m nicht geangelt werden darf.

Dies wird auch von der Fischereiaufsicht streng kontrolliert!!!

Aber auch hier findest du die von mir eingestellten Infos unter dem Link.

Bei weiteren Fragen zum Angeln auf Bornholm, kannst du mich auch gerne per PN anschreiben, ich werde dann versuchen dir deine Fragen zu beantworten.
Gut dass nicht alle Fische an einer Leine ziehen

thellberg
Beiträge: 2
Registriert: 26.01.2019, 19:37

Re: Teich zwischen Östre Strandvej und Gubbegardsvejen

Beitragvon thellberg » 27.01.2019, 16:21

Hallo,

vielen Dank schonmal für die guten Infos. Ich bin gespannt was uns erwartet. Drücke jetzt schon die Daumen für gutes Wetter.

Gruß Tilman

Benutzeravatar
Loriot
Moderator
Beiträge: 607
Registriert: 16.02.2010, 20:06

Re: Teich zwischen Östre Strandvej und Gubbegardsvejen

Beitragvon Loriot » 27.01.2019, 17:38

Hallo Havørred,
Allerdings sind dort die Einläufe/Mündungen von Bächen und Flüssen generell als Schongebiet ausgelegt, so dass dort an den Mündungen und im Umkreis von 500 m nicht geangelt werden darf.
vielen Dank für die Info vom Profi! 8) Von dem Schutzgebiet wusste ich als "Nicht-Angler" gar nichts, es ist aber natürlich logisch, da hier auch Meerforellen zum Laichen die Flüsse hochwandern. Zumindest früher war an der Øleå ein beliebtes Angelgebiet, nicht umsonst beinhalten die historischen Gebäude der Slusemølle ja auch ein "Fischhaus". :D

Auf einen schönen Sommer hoffen wir hier bestimmt alle, ein wenig Regen gelegentlich in der Nacht darf aber sein, im letzten Sommer gab es ein Verbot für offenes Feuer und Holzkohlegrills bis weit in den August und die Pilze hatten auch keine Chance. :wink:

Viele Grüße
Loriot

Benutzeravatar
Havørred
Beiträge: 134
Registriert: 05.02.2018, 21:08

Re: Teich zwischen Östre Strandvej und Gubbegardsvejen

Beitragvon Havørred » 27.01.2019, 18:34

Hallo Loriot,

dass du als Nicht Angler dich da nicht auskennst ist ja auch normal.
Aber du hast ja richtig vermutet, das dort Meerforellen , oder auch teilweise Lachse zum Laichen in die Bäche und Flüsse aufsteigen und daher diese Schutzzonen eingerichtet wurden. In denen da Angeln, aber auch das aufstellen von Netzen verboten ist.

Danke für den Profi, aber dies ist übertrieben, ich angle zwar schon seit 1962, aber Profi bin ich nicht, da ich damit kein Geld verdiene :lol:
Reicht zwar meistens dass wir nicht verhungern, aber das war es auch schon. 8)

Aber als Angler sollte man sich vor der Reise ins Ausland zu den dort geltenden Regeln schlau machen. Und in Dänemark ist es halt so, das dort für alle Bacheinläufe und Flussmündungen eine Schutzzone gilt, die im Umkreis von 500 m um die Mündung gilt. Zum Teil ganzjährig, zum Teil auch nur während der Schonzeiten für Meerforellen und Lachse. Dies ist dann abhängig von der Breite der Mündung in die See.

Dafür habe ich ja den Tisch Angeln auf Bornholm aufgemacht um hier die wichtigsten Regeln aufzuzeigen, welche auf Bornholm gelten.

Leider waren meine Fangerfolge auf Bornholm im letzten Jahr nicht so toll, dass ich weitere Infos abgeben konnte.

Aber ich hoffe, dass es nach meinem nächsten Urlaub da weiter geht und ich einige Infos zu den verschiedenen Angelmöglichkeiten auf Bornholm hier einstellen kann.

Gruss aus Wiesbaden Rainer
Gut dass nicht alle Fische an einer Leine ziehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste