Forum: Bornholmer Torvet
Thema: Neue Ferienhaussiedlung in Sømarken

Hier können User ihren individuellen „Tisch aufstellen“ und sich ganz privat austauschen, zum Beispiel regelmäßige Gäste eines bestimmten Campingplatzes, Stammgäste eines Lokals oder immer wieder kommende Mieter einer Ferienhaussiedlung.
michaelm
Beiträge: 817
Registriert: 28.03.2011, 20:28

Neue Ferienhaussiedlung in Sømarken

Beitragvon michaelm » 26.08.2015, 20:13

Die Bornholms Tidende berichtete am 31.Juli 2015, das es Pläne gibt für eine neue Ferienhaussiedlung in Sømarken. Die würde dort errichtet, wo jetzt am Bonaveddevej der große Fussballplatz ist.

Bild

Der gesamte bisherige Sport/Fußballplatz würde dann mit insgesamt 14 neuen Ferienhäusern bebaut. Hintergrund: Die Pedersker Idrætsforening den Platz und das Klubhaus nicht mehr nutzt und das Gelände nun (lukrativ) als Baugebiet für Sommerhäuser verkaufen möchte, 14 Stück insgesamt. Entsprechendes ist auch in einem neuen Lokalplan für Sømarken vorgesehen. Dabei würde ein neuer Fußweg vom Fyrreklingen bis zum Bonaveddevej zur Erschließung des Gebiets geschaffen.

Einwände kommen von der Grundbesitzervereinigung vom Lyngvejen.
Die bezeifeln, das es überhaupt einen Bedarf für 14 neue Sommerhäuser gibt und merken an, das der Platz gerne von den Mietern der umliegenden Sommerhäuser genutzt werde. Zumal die dortigen Grundstücke eher klein sein. Ausserdem könnten die Pläne mit den dänischen Vorschriften über eine Bebauung im 300m breiten Küstenstreifen kollidieren.
Schließlich meint man, das es viel besser wäre, das Areal als ein naturbelassenes Freizeitgebiet zu belassen.

Aus meiner Sicht wäre es ziemlich tödlich, dieses Areal auch zu bebauen, weil der Reiz des naturnahen Wohnens in Sømarken damit wieder ein großes Stück verloren gehen würde.
Schließlich gibt es seit Jahren immer wieder gescheiterte bzw. unvollendete Pläne neue Sommerhausgebiete zu eröffnen:

- Am Vestre Sømarksvej wurde 2008 ein Gebiet eröffnet, geplant für 13 neue Häuser. Bisher gebaut/verkauft: Zwei!
http://www.planet-huse.dk/projekter-og- ... -bornholm/
http://www.planet-huse.dk/media/188529/ ... rnholm.pdf

- Am Ædjavejen, zwischen Bonaveddevejen und Bonamarken wurde vor 3 Jahren ein neues Gebiet eröffnet. Bisher gebaut/verkauft: Eins.

- Zwischen Sluseparken und Åbrinken wurde ca. 2006 ein neues Gebiet eröffnet, was bis dahin naturbelassen war. Einst für ca. 20 Häuser gedacht, stehen heute dort ganze sechs Häuser herum.

Die Liste ist nicht unbedingt komplett, rechnet man aber hinzu, das in all diesen Gebieten selbst in der Höchstdsaison Leerstand zu beobachten ist, kann man nur zu einem Schluß kommen:
Ein neues Sommerhausgebiet für weitere 14 Häuser am Bonaveddevejen erscheint absolut überflüssig und schädlich für den Erholungswert in Sømarken.

PS: Es wäre toll, wenn die seit einem Monat nicht funktionierende Vorschau wieder ginge. Und wenn man - mangels Vorschau - seinen Beitrag editiert, nicht die Betreffzeile gelöscht würde.
Das ist gleich dreimal passiert.

Benutzeravatar
Loriot
Moderator
Beiträge: 573
Registriert: 16.02.2010, 20:06

Wieviele neue Ferienhäuser braucht Bornholm...

Beitragvon Loriot » 16.09.2015, 21:42

Hallo michaelm,

wir sind uns sicherlich einig, dass es auf Bornholm um eine nachhaltige Nutzung der größten Resource - nämlich der Natur - geht und damit eine unbedachte Bebauung und Zerstörung der gewachsenen Ruhezonen absolut Kontraproduktiv wäre.

Es gibt genug alte Ferienhäuser, die renoviert werden könnten, bevor neue Flächen erschlossen werden. Das Projekt am Ædjavejen beobachte ich auch seit Jahren, denn in einem Haus schräg gegenüber habe ich viele Sommer verbracht. Es sollte übrigens auch schon ein Campingplatz gegenüber der genannten Fläche (Bonamarken) entstehen, ebenso war unten beim Strand ein Hotel geplant gewesen. Zum Glück wurde alles verhindert...

Natürlich kann man jeden Grundbesitzer verstehen, der sein Land massiv versilbern möchte - es wäre schön, wenn es verhindert wird! Übrigens: Was haben wir immer gerne am Nachmittag / Abend solche große Flächen für Frisbee, Ballspielen oder sonstige Aktivitäten genutzt, bis man in der Dunkelheit nichts mehr sehen konnte (Ich habe mir mal für damals unglaublich viel Geld einen "Moonlighter-Frisbee" gekauft, der liegt noch immer in der Garage! :mrgreen: ). Also ist eine solche Fläche eine riesige Bereicherung für ein Ferienhausgebiet. -> Für uns war es die Pfadfinderwiese zwischen Ædjavejen und Poserkrogen, die zum Glück noch immer unbebaut ist. :P

Übrigens: Dieses Jahr war ich im Ferienhausgebiet auf Höhe des Golfplatzes. Bei MölleOdde war der Wald massiv ausgeholzt worden, es wirkt ein bisschen so, als könnte da auch eine Verdichtung entstehen, weißt Du dazu was? :oops:

Viele Grüße
Loriot

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste