Forum: Bahn, Bus, Fähre, Flug – Reiseweg nach Bornholm
Thema: Umleitung wegen A20 Baustelle

Du willst nach Bornholm mit dem eigenen Auto? Du hast aber noch viele Fragen zum Thema "Bornhom mit der Fähre". Oder möchtest Du ohne Auto auf die Insel? Welche Reisewege sind empfehlenswert? Wie kann man sparen? Wo ist oft alles ausgebaucht? Hier ist der Bereich für Deine Fragen und Tipps.
Matthias Heinze
Beiträge: 8
Registriert: 01.07.2010, 13:48

Umleitung wegen A20 Baustelle

Beitragvon Matthias Heinze » 19.02.2018, 20:05

Hallo,
wer ist jetzt schon die A20 Richtung Rügen von HH aus gefahren und kann mir sagen, wie es sich mit der Umleitung verhält bzw. wie lange die Umleitung dauert, wo die A20 abgesackt ist?
Wir fahren zwar erst im Juli nach Bornholm von Sassnitz aus - vorher Infos wären toll. Ich finde es eine Frechheit, das die A20 erst bis (lt. Medien) 2021 fertiggestellt bzw. repariert sein könnte. Da wir aus Südniedersachsen Richtung HH und dann die A20 bis Sassnitz fahren.
Gruß Matthias

Benutzeravatar
Havørred
Beiträge: 116
Registriert: 05.02.2018, 21:08

Re: Umleitung wegen A20 Baustelle

Beitragvon Havørred » 19.02.2018, 20:33

Hallo Mathias,
Ich bin am Samstag die A 20 von Rügen kommend Richtung HH gefahren.
Wir wurden an der Ausfahrt Triebsees abgeleitet und über die Landstrasse bis auf die Ausfahrt Bad Sülze umgeleitet.
Mehr an Fahrzeit, geschätzte 5 Minuten, Umweg ca 5 km.
Die A 20 ist wohl westlich von Triebsees abgesackt, dort wo das Grosse Moor liegt.
Jetzt war am Samstag nicht so viel los, vor allen keine Lkw. Wie es in der Urlaubszeit aussieht. Ich würde etwas mehr an Fahrzeit einkalkulieren und evtl. eine etwas weitere Umleitung ins Auge fassen, die dann etwas weitläufiger die Ausfahrten Bad Sülze -Triebsees umfährt.
Das die Reparaturarbeiten sich so lange hinziehen, ist wohl dem Moor geschuldet. Inzwischen soll die A 20 dort ja noch weiter abgesackt sein. So wie ich gelesen habe wird damit geplant eine Behelfsbrücke aufzubauen, welche über die abgesackte Stelle führen soll.


Grüsse vom Hessen
Rainer
Gut dass nicht alle Fische an einer Leine ziehen

Uwe
Beiträge: 98
Registriert: 18.07.2010, 20:52

Re: Umleitung wegen A20 Baustelle

Beitragvon Uwe » 21.02.2018, 14:44

Havørred hat geschrieben:Hallo Mathias,

Das die Reparaturarbeiten sich so lange hinziehen, ist wohl dem Moor geschuldet. Inzwischen soll die A 20 dort ja noch weiter abgesackt sein. So wie ich gelesen habe wird damit geplant eine Behelfsbrücke aufzubauen, welche über die abgesackte Stelle führen soll.


Grüsse vom Hessen
Rainer


Hallo
Es kommt viel schlimmer. Die Behelfsbrücke kommt nicht. Es wird an einer besseren Umleitung gearbeitet, vorerst noch auf dem Papier.
Mit der richtigen Fertigstellung der A20 wird nicht vor 2021 gerechnet.

alms
Beiträge: 22
Registriert: 30.08.2017, 21:38

Re: Umleitung wegen A20 Baustelle

Beitragvon alms » 21.02.2018, 22:04

Die Bilder sehen eindrücklich aus und deshalb wird darüber viel berichtet. Eine Behelfsstraße kommt in etwa einem Jahr, aber der Umweg in Richtung Rügen ist auch jetzt wirklich nicht besonders lang. Selbst, wenn viel Verkehr ist, würde ich nicht mehr als 15 Minuten Zeitverlust rechnen. In der Gegenrichtung nach Hamburg etwas mehr. Kein Grund zur Aufregung.

Uwe
Beiträge: 98
Registriert: 18.07.2010, 20:52

Re: Umleitung wegen A20 Baustelle

Beitragvon Uwe » 29.03.2018, 16:35

alms hat geschrieben:Die Bilder sehen eindrücklich aus und deshalb wird darüber viel berichtet. Eine Behelfsstraße kommt in etwa einem Jahr, aber der Umweg in Richtung Rügen ist auch jetzt wirklich nicht besonders lang. Selbst, wenn viel Verkehr ist, würde ich nicht mehr als 15 Minuten Zeitverlust rechnen. In der Gegenrichtung nach Hamburg etwas mehr. Kein Grund zur Aufregung.


Hallo
Es kommt immer darauf an, wann man fährt. Wenn große Anreisetage sind (Feiertage oder Ferienbeginn) dann ist dort auch dicker Stau und der ist deutlich länger als 15 Minuten.
https://www.orte-im-norden.de/vorpommer ... umleitung/
Dann kommt dazu der Stau auf Rügen wegen Sperrung der B96.

Multicar
Beiträge: 23
Registriert: 29.10.2013, 01:15

Re: Umleitung wegen A20 Baustelle

Beitragvon Multicar » 26.04.2018, 06:13

Moin,

wie lange es auf der Umleitungsstrecke dauert, hängt von der Verkehrslage ab. Man kann es nicht am Tag oder der Uhrzeit festmachen. Ich muss da öfters lang und habe schon die unterschiedlichsten Situationen erlebt. Grundsätzlich sollte man eine Zeitreserve von 60 min extra einplanen. Es heißt nicht, dass man sie permanent braucht, aber es kann passieren... Die Umleitung aus Richtung HL beginnt kurz vor der Abbruchstelle über eine Behelfsabfahrt und führt eigentlich nur durch das Dorf Langsdorf und dann hinter dem Dorf wieder über die reguläre Abfahrt Triebsees auf die A20. Das sind knappe 4km. Problempunkte sind Kreuzung in Langsdorf, wo die Umleitung in Richtung Osten auf die Umleitung in Richtung Westen trifft sowie der Kreisverkehr vor der Autobahnabfahrt Triebsees. Hinzukommt, dass die Geschwindigkeit im Dorf Langsdorf auf 30 km/h heruntergesetzt ist. Sollte die Strecke frei sein, dann sollte man sich auch daran halten. Dort steht einer der meistbeschäftigten Blitzer des Landes. Man hat vorübergehend 8 neue Stellen geschaffen, die die Verstöße bearbeiten...

Die Umleitung in Richtung HL ist 11 km lang. Die läuft eigentlich immer etwas besser. Hängt aber auch vom Verkehrsaufkommen ab und es kommt auch vor, dass man langsamfahrende landwirtschaftliche Großfahrzeuge vor sich hat - ist nun mal nur eine Landstraße...

Die B96 auf Rügen wird Mitte Juni wieder frei gegeben.

Inzwischen haben die Arbeiten am A20-Krater auch begonnen. Eine Baufirma ist dabei die Fahrbahn abzutragen. Überhaupt nicht so einfach, da man schwerer Technik nicht an die Schadstelle herankommt. So wird Asphalt in Blöcke geschnitten und mittels Seilwinde aus dem Schadbereich gezogen. Danach wird der Damm abgetragen. Eine niederländische Stahlbaufirma mit deutscher Niederlassung hat den Auftrag für die Fertigung der 711 m langen Behelfsbrücke bekommen. Für die Gründungspfeiler fehlt noch ein Vertrag. Angeblich soll es damit im Juni los gehen... Mal schauen ob das Land eine Firma kurzfristig findet. Für den Stahlbau gab es ja auch nur einen Interessenten, der den Auftrag kurzfristig abarbeiten kann. Angeblich soll das Konstrukt im Herbst stehen. Dann soll es einspurig vorwärts gehen. Auch mit einer Staugefahr für die nächsten Jahre. Dann wird die erste neue richtige Brücke gebaut. Wenn diese fertig ist, dann kommt die Behelfsbrücke runter und auf den Pfeilern wird die zweite Brücke gebaut. Komplette Fertigstellung lt. Prognose 2021.

Bleibt so hoffen, dass die jetzige Umleitungsstrecke die Belastungen aushält. Kurz vor bzw. hinter dem Kreisverkehr ist die Fahrbahn auch eine "Gummipiste".

Benutzeravatar
Viking76
Beiträge: 180
Registriert: 01.02.2017, 21:08

Re: Umleitung wegen A20 Baustelle

Beitragvon Viking76 » 26.04.2018, 22:09

Danke für deinen ausführlichen bericht
Auf Bornholm lebst Du Geschichte

Benutzeravatar
Viking76
Beiträge: 180
Registriert: 01.02.2017, 21:08

Re: Umleitung wegen A20 Baustelle

Beitragvon Viking76 » 27.04.2018, 00:04

könnte ich auch alternativ auf die a 19 Rostock,dann auf die 105 Richtung Stralsund fahren?
Auf Bornholm lebst Du Geschichte

Uwe
Beiträge: 98
Registriert: 18.07.2010, 20:52

Re: Umleitung wegen A20 Baustelle

Beitragvon Uwe » 28.04.2018, 19:11

Hallo
Natürlich kann man dort auch fahren. Als es noch keine A20 gab, sind wir dort immer gefahren. Ist sogar ein paar Km kürzer, aber man fährt bestimmt 20 Min. länger. Es sind viele Ortschaften auf der Strecke. Wie dicht im Sommer dort der Verkehr ist, kann ich nicht sagen. Blitzer gibt es auch!

Multicar
Beiträge: 23
Registriert: 29.10.2013, 01:15

Re: Umleitung wegen A20 Baustelle

Beitragvon Multicar » 04.05.2018, 21:07

Moin,

die B105 stellt zwischen HRO und HST eine Alternative dar. Allerdings ist nach meinem Empfinden auch das Verkehrsaufkommen in den letzten Monaten gestiegen. Logisch, wenn man nicht im Stau stehen möchte. Nur mal so eine Zahl: Am letzten Freitag betrug der Zeitaufwand auf der A20 am Nadelöhr Langsdorf bis zu 2,5h. Es waren viele Polen auf der Piste, die sich mit 3 Urlaubstagen und 2 Feiertagen eine freie Woche in ihrer Heimat gegönnt haben.

Das positive ist, dass der Bornholm-Fan das Nadelöhr frühzeitig passiert. Wer die 11:50 Überfahrt gebucht hat, ist vor um 09:00 Uhr schon dort durch. Auch wer um 14:00 gebucht hat, sollte sich in dem Zeitfenster dort bewegen. Andernfalls hat er noch die Bettenwechsler von Usedom und Rügen mit auf der Piste und dann gibt´s garantiert Zeitverzögerungen. Also rechtzeitig losfahren.

Aber ganz wichtig. Informiert euch vor Fahrtantritt nochmals, da es inzwischen ein kleines weiteres Problem gibt. Die Umleitungsstrecke hat auch schon Versetzungen von mehreren cm. Eventuell muss da auch noch eingegriffen werden. Dann wäre das Chaos perfekt. Hoffen wir mal, dass es nicht so weit kommt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste