Forum: Bornholm Reiseberichte
Thema: Vorschlag für Wanderung in Sachen Kohle auf Bornholm

Bornholm Reiseberichte im Bornholmforum. Gibt es etwas schöneres als Reiseberichte von anderen Bornholm Urlaubern zu lesen? Die ideale orbereitung auf den eigenen Bornholm Urlaub. Hier kannst Du Deinen Bornholm Reisebericht veröffentlichen, gerne auch mit Fotos!
Klaus-Dieter Grimmer
Beiträge: 4
Registriert: 24.05.2014, 15:15

Vorschlag für Wanderung in Sachen Kohle auf Bornholm

Beitragvon Klaus-Dieter Grimmer » 25.05.2016, 14:31

Vorkommen von Braunkohle auf Bornholm,
Wem es aus irgendwelchen Gründen langweilig ist oder es ist kein Badewetter, den empfehle ich eine Fahrt in die Nähe von Hasle an den sogenannten Rubinsee. Der See befindet sich ganz in der Nähe der Strasse Mölleby Hasle auf der rechten Seite inmitten eines Waldes. Der See ist künstlichen Ursprungs, anders gesagt das Restloch eines Tagebaues. Hier wurde letztmalig bis ende der vierziger Jahre des 20. Jahrhunderts Braunkohle mit geringem Heizwert abgebaut. Die Abraumhalde liegt in Richtung Ostsee, also westlich des Tagebaus und ist nicht zu übersehen. Die Halde kann auch besichtigt werden. Hier sind Schautafeln angebracht, die viel über die Zeit des Kohleabbaus auf Bornholm erzählen. Ebenfalls befinden sich Kleinbahngleise und Kipploren auf der Halde. Wer gern eine anschliessende Strandwanderung durchführen möchte, kann in Richtung Mölleby/Rönne weitere interessante Industriezeugnisse sehen bzw. kann am Strand angespülte Braunkohle finden, denn das Flöz hat sich auch unter Wasser fortgesetzt. Im 19. Jahrhundert wurde hier die Braunkohle per Boot und langen Stangen für Heizzwecke abgebaut.
Felix

lutz
Beiträge: 65
Registriert: 10.06.2012, 13:17

Re: Vorschlag für Wanderung in Sachen Kohle auf Bornholm

Beitragvon lutz » 25.05.2016, 22:26

Ja, die Gegend um den Lystskov ist wirklich interessant. Hier verbrachten wir unseren ersten Bornholm Urlaub. Wir haben versucht einige der am Strand gefundenen Kohlestücken im Kamin zum glühen zu bringen :shock: . Nun ja, das hat nicht funktioniert...
Am Rubinsee findet man noch die früheren Zufahrtswege nach unten zum Grubenboden. Mittlerweile hat sich die Natur vieles zurückgeholt, aber mit Fantasie kann man sich die damalige Situation noch gut vorstellen
Bild

Benutzeravatar
Loriot
Moderator
Beiträge: 573
Registriert: 16.02.2010, 20:06

Re: Vorschlag für Wanderung in Sachen Kohle auf Bornholm

Beitragvon Loriot » 08.06.2016, 20:29

Hallo Klaus-Dieter,

danke für Deine Anregung für den Ausflug zum Rubinsø. Hier kann man wirklich eine schöne Wanderung südlich von Hasle machen. Wenn man die Tour etwas ausdehnen möchte, dann kann man bei der Museums-Räucherei in Hasle parken und entlang des Küstenwanderwegs nach Süden gehen.
Bei den alten Loren sind (wie erwähnt) interessante Infotafeln angebracht.

Loren.jpg


Dort kann man auch lesen, dass die Braunkohle von extrem schlechter Qualität war, der Anteil an Kohle lag nur bei 64%, dafür aber fast 27% Wasser und 9% Asche. Deutsche Kohle hatte nur einen 3%igen Wasseranteil. Die mageren Zeiten rechtfertigen den Abbau, aber schnell lohnte sich die Förderung nicht mehr.

Das Bild ist leider ein bisschen unscharf, war nur das GPSr als Kamera. 8)

Kohle.jpg


Auf jeden Fall sollte man dann auch rund um den Rubinsø in Richtung des Landesinneren wandern, im Waldgebiet gibt es noch andere kleinere Kohlelöcher zu entdecken.

Entlang des Fahrrad- und Wanderwegs kann man dann wieder nach Norden zur Räucherei wandern.


Übrigens liegt noch weiter im Süden der wunderschöne Safirsø, der im Gegensatz zu den vielen alten Steinbrüchen einen sanften sandigen Strand hat. Gerade an einem sonnigen Spätnachmittag lockt der wunderschöne See zu einem kleinen Bad - ich kann es nur empfehlen!

Safirsø.jpg


Viele Grüße
Loriot

Benutzeravatar
Harald57
Beiträge: 10
Registriert: 02.06.2016, 15:30

Re: Vorschlag für Wanderung in Sachen Kohle auf Bornholm

Beitragvon Harald57 » 14.06.2016, 10:32

Guten Morgen!

Scheint eine echt interessante Gegend zu sein. Der Safirso sieht schön ruhig und idyllisch aus. Ich kann mir gut vorstellen dort ein schönes Picknick haben zu können. Wird sich auf die To-Do-Liste aufgeschrieben! :)

Liebe Grüße
Harald

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste