Forum: Bornholm Reiseberichte
Thema: Was an Bornholm nervt

Bornholm Reiseberichte im Bornholmforum. Gibt es etwas schöneres als Reiseberichte von anderen Bornholm Urlaubern zu lesen? Die ideale orbereitung auf den eigenen Bornholm Urlaub. Hier kannst Du Deinen Bornholm Reisebericht veröffentlichen, gerne auch mit Fotos!
Benutzeravatar
Krölle Bölle
Beiträge: 1025
Registriert: 03.08.2010, 14:16

...Jahre vergehen..

Beitragvon Krölle Bölle » 21.09.2011, 13:04

...schon einige Jahre her und die Mädchen waren noch klein, da gabs eine Brgwanderung mit Laternen und so...Richtig spannend und aufregend...War auch nicht überlaufen...Dazu dann dustere Geschichten...
In Gudhjem kann ich auch die Märchentante empfehlen und wer es noch nicht kennt, der konnte mit ner netten Deutschen die Altstadt von Rönne mit Laternen durchwandern, dazu auch Geschichten usw...

Frank
Über 40 Jahre nach Bornholm und noch immer Tränen in den Augen, wenn die Nicoleikirche am Horizont verschwindet und es gen Rügen geht...Wir kommen wieder...immer wieder...bis wir eines Tages bleiben...dann...für immer...

Benutzeravatar
Wenke
Beiträge: 585
Registriert: 30.08.2010, 21:09

Beitragvon Wenke » 21.09.2011, 19:24

Tja Holly,
durfte letztens dienstlich die Wanten des Großmastes der Gorch Fock bis zur Marssaling aufentern. (Ganz schön viel Fremdwörter für den Nichtseemann 8) ) Tolle Fotos für die Presse gemacht.
Hatte mich schon gefragt, seit wann Bornholm Kreidefelsen hat :? ? Hatte nämlich von unten angefangen zu scrollen.
Habt ihr ne Hafenrundfahrt gemacht oder ist die Rügenbrücke von Altefähr aus fotografiert?
Dann verrat mir doch mal über welchen Veranstalter ich da Häuschen finden kann.

Gruß Wenke

Benutzeravatar
Krölle Bölle
Beiträge: 1025
Registriert: 03.08.2010, 14:16

Auf dem Weg ins Paradies...

Beitragvon Krölle Bölle » 22.09.2011, 09:48

...Tolle Bilder...Habt Ihr vor einigen Wochen gesehen, was durch die starken Stürme und Regenfälle an den Kreidefelsen passiert ist??? Hier sogar auf der Titelseite der Tageszeitung...Echt Wahnsinn...!!!

Frank
Über 40 Jahre nach Bornholm und noch immer Tränen in den Augen, wenn die Nicoleikirche am Horizont verschwindet und es gen Rügen geht...Wir kommen wieder...immer wieder...bis wir eines Tages bleiben...dann...für immer...

Benutzeravatar
Wenke
Beiträge: 585
Registriert: 30.08.2010, 21:09

Beitragvon Wenke » 22.09.2011, 20:07

@Ralf: Weiter geht es noch nicht! Muss erst noch aufgearbeitet werden. Soweit ich gesehen habe, liegen da oben nur zwei Bretter. Mal ganz laienhaft ausgedrückt.

Gruß Wenke

Benutzeravatar
Leopold
Beiträge: 64
Registriert: 27.12.2011, 20:11

Beitragvon Leopold » 04.01.2012, 01:13

Also wir fahren schon seit einiger Zeit nicht mehr in der Hauptsaison, und schon garnicht in die Touristenhochburgen. Unsere jährliche Rø Wanderung
war aber auch in der Saison nicht überfüllt, man muß sich eben auch auf Bornholm seine Nischen suchen. Vieleicht wird man aber auch selber anders, früher konnte für mich der Strand gar nicht voll genug sein, heute eine grauenhafte Vorstellung.
Zur Hammershus Nachtwanderung: Die war mit Carsten Wagner der dann als es eröffnete bei Natur Bornholm arbeitete und für die schöne Tour selten Zeit hatte. Schade! Was wohl im Tal der Nachtigallen in Zukunft los sein wird wenn da die Seilbahn sich weiter breit macht?

Gruß Leopold

Benutzeravatar
Krölle Bölle
Beiträge: 1025
Registriert: 03.08.2010, 14:16

Alles Ansichtssache

Beitragvon Krölle Bölle » 04.01.2012, 13:39

...glaube auch, dass es eine Sache des Alters und der Einstellung ist...

Meine Eltern und ich fahren über 4ß Jahre auf die insel. Heute will man viel Ruhe und auch Abgeschiedenheit. Schon wegen unserer Hunde sind wir jetzt dann in der Nähe von Svaneke....

Das mit den Touristenhochburgern würde ich doch eher nach Cala Radjada auf Malle verschieben. So ist es nun wirklich nicht... Was ein Wort!!!

Mein Vater ist heute 70 Jahre alt und etwas beim Gehen eingeschränkt. Sie haben heutzutage ein Haus im Wald und Ruhe in der natur. Doch Mutter freut sich eben, wenn sie mit ihm Abends in Snogebaek bummeln kann und Menschen sieht. Sind doch keine Einsiedler. Ein Besuch in Sörens Wirtshaus ist Pflicht. Früher strahlten die Kinderaugen an den Krölle Bölle Buden...Neee, alles muss sein und immer zu seiner Zeit. Freue mich, auch wenn es dieses Mal schon Juni ist, auf einen lebhaften Torv in Rönne und mit Freunden aufs Brauhaus in Svaneke...Dann zurück zu Mutter Natur und den Paradieshügeln, odder einen Besuch bei Ib in Listed im Hafen...

Mich nervt eher, wenn altes verschwindet und die hässlichen und nur noch schweineteuren Häuser entstehen, oder kleine Lädchen verschwinden...

Menschen, die Bornholm besuchen, sind was besonderes...lassen wir jedem seinen Spass und seine individuelle Freiheit...

Frank Krölle Bölle
Über 40 Jahre nach Bornholm und noch immer Tränen in den Augen, wenn die Nicoleikirche am Horizont verschwindet und es gen Rügen geht...Wir kommen wieder...immer wieder...bis wir eines Tages bleiben...dann...für immer...

Benutzeravatar
hei.de
Beiträge: 173
Registriert: 09.02.2010, 21:47

Beitragvon hei.de » 04.01.2012, 17:09

Zum Glück gibt es ja genug Möglichkeiten, dem "Bornholmer Rummel" aus dem Wege zu gehen.
Aber ehrlich gesagt, ein bisschen "Leben" gehört doch jedes Jahr zu unserem Bornholm Aufenthalt.
z. B. Trabrennen, Hafenfest, Einkaufen in Rønne, Sørens ..... etc.
Sicher ist es überall voller geworden in den letzten Jahren, nicht mehr zu vergleichen mit den 70zigern. Viele Dinge, wie z. B. das Trabrennen sind für uns eine alte Ferientradition. Wir treffen hier Freunde, deutsche und dänsiche, essen Hotdogs und haben auch beim Wetten richtig Spaß! :wink: Trotz vieler Leute ist es auf der Trabbahn oft richtig hyggelig.

Hilsen hei.de
Husk at smile før du sover, så går dagens surhed over.
- Piet Hein -

Benutzeravatar
Krölle Bölle
Beiträge: 1025
Registriert: 03.08.2010, 14:16

Svaneke und seine tollen Gassen

Beitragvon Krölle Bölle » 06.01.2012, 16:58

Mensch Ralf,

haste Dich wieder selbst übertroffen. Das "Lotto" ist der Hammer. Hab da immer die richtigen Zahlen erwischt. Reichte dennoch nicht für das Haus in Nexö...hahaha :roll:

Allein die Gassen von Svaneke und die Lädchen dort, aber auch das Gebiit auf Hafen und Räucherei sind immer zu empfehlen. Oberhalb ist das Radlergebiet, welches ich im Sommer wieder neu teste. Runter ein Vergnügen. Retour mit Eis im Bauch eine Plage. Doch die Paradieshügel warten schon.

Frank Krölle Bölle

Ich will meinen alten Kumpel K.B. zurückhaben...den mit der Tropfnase und mache ne Revu, wenn das tolle Forum so nicht mehr bleiben darf!!!!

Wir sind Bornholm!!!! Jawoll!!! :mrgreen:
Über 40 Jahre nach Bornholm und noch immer Tränen in den Augen, wenn die Nicoleikirche am Horizont verschwindet und es gen Rügen geht...Wir kommen wieder...immer wieder...bis wir eines Tages bleiben...dann...für immer...

Benutzeravatar
Loriot
Moderator
Beiträge: 573
Registriert: 16.02.2010, 20:06

Beitragvon Loriot » 29.01.2012, 20:23

Ach, wenn ich Euch lese, dann bin ich recht froh, dass ich in den letzten Jahren immer in die Wochen Ende August bis in den September ausweichen musste. Da waren die schlimmsten Probleme der Tourismusschwemme schon überstanden und man hatte wieder ein bisschen das Bornholm, welches ich aus meiner Kindheit kenne und liebe.

Dieses Jahr liegen die Schulferien im Durchschnitt recht früh und ich muss auch eine Woche früher buchen, als in den letzten Jahren. Natürlich lege ich ein bisschen Wert (man wird ja älter...) auf die Ausstattung der Häuser, aber ich muss doch zustimmen, dass die Preissteigerung einfach nicht mit der Renovierung der Häuser Schritt hält.

Als Vergleich habe ich die Nordseeküste, die ich in der Nebensaison gelegentlich mal besuche, dort ist bestimmt auch mehr Konkurrenz und eindeutig NICHT BORNHOLM, aber es wird mehr für die Häuser getan, um am Markt zu bleiben.

Ok, ich möchte auch unbedingt nach Dueodde und lege sehr viel Wert auf eine ruhige Lage, was die Auswahl massiv einschränkt. Nach den Erfahungen im letzten Jahr sieht mich die Anbietergemeinschaft von Novasol, Dansommer und Sol og Strand auch nur im Notfall wieder. Aber für den Preis, den ich jetzt für 3 Wochen bezahlt habe, tut es schon sehr weh... Nein, keine Sauna, kein Whirlpool, aber ein großes Grundstück in Dueodde...

Leider sind in der Nachsaison auch solche Orte wie Soerens schnell im Winterschlaf, aber im letzten Jahr war ich gegen 19:30 dort und hoffte auf Pizza mit Musik , es kündete um diese Uhrzeit nur ein nackter Zettel: Keine Pizza mehr... Äh, was soll man dazu sagen... Die Musik hatte noch nicht einmal angefangen...

So kann ich dem Thread-Ersteller nur zustimmen und hoffe, dass sich die Verantwortlichen genau zu diesen Dingen mal Gedanken machen, denn Bornholm lockt eigentlich eine bestimmte naturliebende Urlaubergruppe an, die auch den Charme der Insel über Jahre unterstützt hat. So kann man wahrscheinlich kurze Zeit viel Geld verdienen, aber die treue Kundschaft bleibt dann doch irgendwann weg...

Viele Grüße
Loriot

Benutzeravatar
Wenke
Beiträge: 585
Registriert: 30.08.2010, 21:09

Einrichtungsstandard

Beitragvon Wenke » 30.01.2012, 12:48

Hallo Ihr Lieben,

ja die Preise für Ferienwohnungen- oder häuser sind recht heftig. Im Bayerischen Wald bekomme ich eine Ferienwohnung mit Top-Aussicht für 38 Euro die Nacht.
Allerdings hören wir jetzt auf zu meckern.
Haben uns nämlich entschieden in diesem Jahr (natürlich neben Bornholm) auch mal Öland zu besuchen.
Schaut euch da mal nach Ferienhäusern um! Die sind teilweise eingerichtet als wäre Omma da grad erst rausgestorben (um mit den Worten meines Mannes zu sprechen). Und die Preise dazu. :shock:
Haben da auch noch nichts passendes gefunden, um ehrlich zu sein. Kaum was unter 1000 Euro zu machen für eine Woche. Aber bischen wohlfühlen wollt ich mich da auch, selbst wenn wir den ganzen Tag unterwegs sind.

Gruß Wenke
Hilsen
Wenke

Bornholm ist, wo das Herz ist!

Benutzeravatar
Krölle Bölle
Beiträge: 1025
Registriert: 03.08.2010, 14:16

Bornholm erhalten

Beitragvon Krölle Bölle » 30.01.2012, 13:29

...trotz allem sind wir froh und glücklich überhaupt nach Bornholm zu kommen, dennh wer kann es sich, außer gut betuchte Rentner und alleinstehende Studienräte :mrgreen: überhaupt leisten!!! Wir sparen immer sehr hart und es ist dennoch knapp...

Aber sind dann doch immer wieder glücklich, oben anzukommen und unsere aller Insel zu genießen...

Finde ganz persönlich, dass es nun mal alles Geschmacksache ist, wo man auf Bornholm sein Domizil aufschlägt. Glücklicher, der sich das ALLES so aussuchen kann. Familien mit Kindern, die nun mal in den Ferein fahren müssen, sind auf der ganzen Welt angeschis...en!!! Zahlen das Dreifache und subventionieren für den Rest!!!

Wir hatten ja schon öfters das thema...Tourismus...ohne gehts nicht!!!

Kann sogar die Menschen gut verstehen, welche gerade unter Menschen sein wollen und nicht einsam und allein in ner Waldhütte im dunklen Sömarken ab sieben uhr im August das licht anmachen müssen.

Ist doch alles Geschmacksache....

Oder denke da an meinen Vater mit seiner Beinbehinderung. Der freut sich riesig, abends nach nem kurzen Spaziergang durch das dann nicht ganz so ausgestorbene Snogebaek zu schlendern und mit Muttern aufn Pils einzukehren. So ist jeder Mensch nun mal verschieden.

Mein alter Herr ist großer Angler und so ist auch Mutter froh, nicht allein in nem Haus in der knüste zu verbringen.

Familien mit kindern sind gerade fröhlich und ausgegleichen, wenn Gleichgesinnte in der Nähe sind---

Also, ich habe auch als Kind aufm Campingplatz die schönsten Tage verlebt, dennoch gings Abends in den Ort und es wurde bei Sören gehämmert und man sah die Völker und verschiedenen Menschen...Hatte was.

Denke auch, da ich so einiges an Auslandserfahrung mitbringe, man muss sich anpassen und nicht nur abkapseln. Bornholm bietet jedem etwas und zu jeder Zeit.

Kinderlachen und deren "Krach" gehört die Zukunft...

Wenke: wir waren in Südschweden. Sehr günstig in einer typischen "Michel" Stuge. Doch die sind nunmal schlicht und einfach eingerichtet. Hat uns aber Spass gemacht. Supergünstig mitten in den Wäldern von Smaland...Nicht weit von Kalmar und ÖPland!!!

Öland ist, wie alles eben, Geschmacksache. Durch die Begebenheiten dort, in manchen zeiten Staus ohne Ende und denke an die Schei...ß Atommeiler...Schmückt den Süden...

Nördlich von Kalmar findest Du mit Deiner Familie traumhafte Dörfer wie Patterholm, Timmernabbe usw...Auch hinter Nybro, so 20 Km etwa, in Lindas , ists herrlcih. Wir haben da alle infos usw!!!

Wenn Du Dich so ganz wie auf Bornholm fühlenb möchets und dazu eine günstige Stuge, dann schau mal in dem Schwedenforum. Bin da auch Gast und habe 2 jahre fleißig mitgemacht. Dort findest Du alleFotos und Videos von uns im Sommer 2010.

www.schwedenforum.de Sind auch Bornholmer dort und es ist nicht nur informativ, sondern wird viel gelacht...

Du kannst in Schweden heutzutage billiger tanken, als hier!!! Hast Nettoketten und andere Discounter. Doch gutes Gemüse und Bio-Produkte haben nun mal überall ihren preis...

Die Freiheit kannst Du dort überall noch spüren und vieles, was "GUT" war, wird probiert zu verteidigen. Du kannst Dich überall frei bewegen und das sog. jedermansrecht genießen. Wenn man mal von so manchem Gesetz und merkwürdiger Denkweise absieht, war und ist Bornholm immer unser kleines "Schweden" gewesen...pssst...nicht den Dänen sagen...

Doch bedenkt immer: Bornholm bietet alles auf einer kleinen, einzigartigen insel mit lieben und gastfreundlichen menschen...

Auch wenn man nur im südlichen Teil von Schweden seine zelte aufschlägt: man hat reichlich zu fahren und wer viele Eindrücke sammeln möchte, der hat schnell mal 4000 km runter und so werden wir mal alle paar jahre weiter in die mitte vorstoßen, den norden in viiielen jahren erreicht haben, doch immer wieder auf unsere kleine insel kommen und sagen: war fast so schön wie auf...Bornholm...

Frank
A :P
Über 40 Jahre nach Bornholm und noch immer Tränen in den Augen, wenn die Nicoleikirche am Horizont verschwindet und es gen Rügen geht...Wir kommen wieder...immer wieder...bis wir eines Tages bleiben...dann...für immer...

Benutzeravatar
Krölle Bölle
Beiträge: 1025
Registriert: 03.08.2010, 14:16

Insel vor Kalmar

Beitragvon Krölle Bölle » 30.01.2012, 14:05

...mensch Blauer, bei deinem Gehalt, kannste die ganze insel Öland kaufen... :twisted:

Wie ich schrieb, auch als Tyske kann man in Schweden sehr günstig urlaub machen und die Weite dort kennenlernen. Es ist eben alles Ansichtssache...Preise, Angebot und Niveu...

Haben hier ja schon oft über Löhne und Gehälter gesprochen...

Will man die menschen, die natur, die Weite kennenlernen, dann Kohle für Benzin und Wohnmobil...

Sonst immer in kleinen Stücken das Land begreifen lernen...Vänern Vettern und Götakanel, Gerade hinter Stockholm beginnt es erst richtig...

Nehmt von allem ein Stück, setzt es dann zusammen und???? Bornholm...

Frank
Über 40 Jahre nach Bornholm und noch immer Tränen in den Augen, wenn die Nicoleikirche am Horizont verschwindet und es gen Rügen geht...Wir kommen wieder...immer wieder...bis wir eines Tages bleiben...dann...für immer...

Benutzeravatar
Wenke
Beiträge: 585
Registriert: 30.08.2010, 21:09

Beitragvon Wenke » 30.01.2012, 15:02

Wir werden Bornholm ja auf jeden Fall treu bleiben.
Aber der zweite Film der Tempelritter hat uns neugierig auf Gotland gemacht.
Da dort ja aber eine zweite Fährüberfahrt fällig ist, und der kleine erst zwei ist, haben wir uns entschieden dann erstmal auf Öland halt zu machen.
Vielleicht dann nächstes Jahr nach Gotland. Wäre aber ne Zwischenstation wahrscheinlich sinnvoll.
Müssen erst mal schauen, wie teuer die Unterkunft nun werden soll.
Wollen ja schließlich trotzdem nach Bornholm. Würden die Kinder sonst gar nicht verstehen. :?

Gruß Wenke
Hilsen
Wenke

Bornholm ist, wo das Herz ist!

Benutzeravatar
Krölle Bölle
Beiträge: 1025
Registriert: 03.08.2010, 14:16

Erziehung

Beitragvon Krölle Bölle » 30.01.2012, 21:36

:P genau...Wenke...Erziehung muss sein und viiiiel Kultur und Geschichte...

Macht Ihr schöne Outdoortouren, oder ist der Partner mehr verletzt und sitzt in Svaneke im Brauhaus??? Ich immer Mittwochs...hahaha
Über 40 Jahre nach Bornholm und noch immer Tränen in den Augen, wenn die Nicoleikirche am Horizont verschwindet und es gen Rügen geht...Wir kommen wieder...immer wieder...bis wir eines Tages bleiben...dann...für immer...

Benutzeravatar
Wenke
Beiträge: 585
Registriert: 30.08.2010, 21:09

Wanderungen trotz verletztem Fuß

Beitragvon Wenke » 31.01.2012, 12:13

Nix da Frank!

Ausgeruht wird sich hier nicht. Der musste immer schön mit. Abends war dann aber wieder Kühlen angesagt, da der Fuß dann wieder dick war.
So weit kommt es noch: Endlich wieder auf Bornholm und der legt die Füße hoch. Nee, nee, musste alles mitmachen!
Hilsen
Wenke

Bornholm ist, wo das Herz ist!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast