Traditionsname „Hammershus“ für das neue Schiff von Bornholmslinjen

Wird ab 1. September 2018 zwischen Rügen und Bornholm verkehren: Der Neubau von Bornholmslinjen …

Foto: © Rauma Marine Constructions

…nimmt in Finnland Formen an: Die neue „Hammeshus“ von Bornholmslinjen © Molslinjen/Bornholmslinjen

Die neue kombinierte Fracht- und Passagierfähre von Bornhomholmslinien, die ab September 2018 auch auf der Direktroute zwischen Sassnitz (Insel Rügen) und Bornholm zum Einsatz kommen wird, bekommt den Traditionsnamen Hammershus. Unter diesem Namen fuhr im Laufe der Geschichte bereits ein halbes Dutzend Schiffe zwischen Dänemarks Sonneninsel und dem dänischen Mutterland sowie schwedischen und deutschen Häfen.

„Wir wollten immer, dass die neue Fähre einen echten Bornholmer Namen tragen soll. Und während des ganzen Namensfindungsprozesses hatten wir die Idee, die Fähre nach einem bekannten Ort auf Bornholm zu benennen und kein Ort auf der Insel ist bekannter als Hammershus „, sagt Carsten Jensen, CEO von Molslinjen, der Muttergesellschaft der neuen Bornholmslinjen .

Nach aktuellem Zeitplan soll die neue Hammershus am 27. Juni 2018 in der finnischen Werft Rauma vom Bornholmslinjen übernommen und von einer eigenen Crew nach Dänemark überführt werden. Das neue Schiff ist eine kombinierte Fracht- und Passagierfähre mit 158 Metern Länge, 1500 Lademetern für Fracht und Platz für 720 Passagieren an Bord. Sie ersetzt praktisch die noch bis Ende August 2018 von der Reederei Færgen eingesetzte Hammerodde, die nur 400 Passagieren Platz bietet. Færgen hatte Anfang 2016 eine öffentliche Ausschreibung der Konzession für die Routen von und nach Bornholm gegen die in Aarhus ansässige Reederei Molslinjen verloren, die somit den Liniendienst auf den Routen Rønne-Køge, Rønne-Ystad und Rønne-Sassnitz/Mukran am 1. September übernehmen wird. U.a. will die neue Reederei zukünftig die Direktroute zwischen Deutschland und Bornholm ganzjährig bedienen.

Die letzte Fähre, die den Namen Hammershus trug, wurde 1965 auf der Meyer Werft in Papenburg gebaut und im Juni 1965 für die damalige Reederei Dampskibsselskabet af 1866 in Dienst gestellt. Die wurde 1973 als BornholmsTrafikken verstaatlicht. In den Farben der neuen Reederei fuhr die alte Hammershus 1973 sogar auf der Route Rønne – Travemünde. Bis 1992 bleib die alte Hammershus im Dienst von und nach Bornholm, kam dann für andere Reedereien einige Jahre zwischen Italien und Griechenland sowie zwischen Kroatien und Italien zum Einsatz und wurde 2005 in Indien verschrottet.

Nordbornholm Burg Hammershus

Hammershus, die spektakuläre Burgruine aus dem Mittelalter, ist Bornholms bekannteste historische Sehenswürdigkeit und gibt den Namen für die neue Fähre von Bornholmslinjen.

Forum